SV Union Salzgitter

News Oktober 22

 

Historisches Schätzchen gefunden  Bei der Untersuchung einer Hinterlassenschaft aus der alten Vereinsstätte „Zur Börse“ ist mir das erste Protokollbuch des Vereins von 1920.1925 in die Hände gefallen. Da vieles in Sütterlin und zum Teil mit Bleistift geschrieben ist, ist die Entzifferung mühsam. Eines aber ist aufgefallen, die Probleme haben sich in den 100 Jahren nicht grundsätzlich verändert – oft in menschlichen Schwächen begründet. Das Bild zeigt die erste Seite e4ines Protokollheftes voller interessanter Einblicke.

Yogakurs macht nach 3-wöchiger Pause weiter Bedingt durch die Herbstferien  und den Feiertag setzt der Yoga-Kurs jeweils montags ab 18.00 in der Dr.Schmidt -Hauptschule wieder ein. Für alle, die Entspannung brauchen, Gelenkigkeit erhalten wollen und Gelassenheit lernen wollen das richtige Angebot. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Spiele 44. KW  B 1 – VFB Fallersleben 4:3  Ein wichtiger Sieg, um sich im Mittelfeld festzusetzen    Göttingen 05 II – A 0:5 Die Heimmannschaft trat nicht an, damit sollte das Spiel mit 5:0 für die A-Jugend gewertet werden.    B 2 – Fortuna Lebenstedt 4:1 Mit dem Sieg erobert die II. B die Tabellenführung   JFV West Göttingen – C 1   1:2 Dieser Sieg beim Abstiegskandidaten aus Göttingen fiel schwerer als erwartet aus, bringt aktuell aber Platz 2.  Sonntag TSV Gielde – Ü 40 1:3 Mit einem nie gefährdeten Sieg kehrte das Team aus Gielde zurück. Die Wertung des abgebrochenen Spiels gegen Vahdet wird darüber entscheiden, ob man in die Spitze vordringen kann.  AKV – Union II  2:1 Hatte man nach dem Heimsieg gegen Steinlah/Haverlah mal wieder auf einen Auswärtspunktgewinn gehofft, so wurde daraus wieder nichts, weil es wieder einmal nicht gelang, eine Halbzeitführung über die Runden zu bringen.  SVI – Union I 2:2  Es hätte schon eines Sieges bedurft, um zu den in diesem Jahr deutlich besser aufgestellten SVI aufzuschließen. Der SVI ging zwei Mal in Führung, aber Sebastian Schmidt schaffte jedes Mal den Ausgleich. Union kann eigentlich mehr, als der jetzige 10. Platz zum Ausdruck bringt.  Jetzt aber eine völlig andere, aber sehr positive Nachricht. Im letzten Punktspiel des Jahres schaffte die F 4 ihren ersten Sieg, und das sehr deutlich mit 7:0 über den Lokalrivalen Fortuna.

Wochenende der Wahrheit für Unions TT-Landesliga-Team TTC Gifhorn – Union II 8:8  Auch das Satzverhältnis von 30.30 spiegelt wieder, dass dieses Spitzenspiel zweier ungeschlagener Teams auf Messers Schneide stand. Union führte deutlich  mit 8:5, doch weder Florian Wegner, Pascal Ludolph oder dem Doppel Polder/Schön  war es vergönnt, den Siegpunkt zu sichern.   Union II – SG Lenglern  3:9  Keine Chance besaß das Team gegen das 2. ungeschlagene Team der Staffel. Hier stellt sich die Frage, ob man am Vortag zu viel Substanz gelassen hat oder der Gegner so sehr viel besser ist. Die Niederlagen gegen die gegnerischen Spitzenspieler waren einkalkuliert, nicht jedoch die vielen, wenn auch kappen Niederlagen in den anderen Paarkreuzen.

 Fußball   Bei Spielen unter der Woche besiegte im Pokalspiel 2er souveräner Tabellenführer die D 1 den BVG Germania WF mit 3:0. Die ü50 erreichte bei der SG Wolfshagen ein 2:2 und die 2. Herren unterlag trotz eine 2:0 Führung SVI II mit 2:4.  Union I – VFL Oker 1:1 Trotz zahlreicher Torchancen gelang den überlegenen Hausherren nicht der Siegtreffer.          C 2 – JSG Destedt  2:2      A – VFB Fallersleben 2:1 Im Freundschaftsspiel war der Kreisligatabellenführer aus Wolfsburg  ein starker Gegner    C 1 – Göttingen 05 II 5:3 Im Pokalspiel schaffte die C-Jugend im Elfmeterschießen den Erfolg über den Tabellenführer.   Germania Bleckenstedt – I. Herren  2:1 Nach einer großartigen Vorstellung unserer Mannschaft gelang dem Favoriten erst in der Nachspielzeit der Siegtreffer. SG Wolfshagen – Ü 50  2:2 Im Spiel der Tabellennachbarn trennte man sich friedlich 2:2  Tischtennis  II.Herren – MTV Wolfenbüttel 9:1  Sa 18.00  TTV Geismar – II. Herren 3:9 Wie erwartet siegte unser Landesligateam souverän und behielt damit seine weiße Weste.

Bambinis der Jahrgänge 17/18 (Mädchen auch 16)  gesucht  Zum Aufbau einer neuen Bambinigruppe suchen wir interessierte Kinder, die gern spielerisch an den Fußball herangeführt werden möchten. Mit Carola Schmidt 0160 97348196 und Hermann Keune  0151 74317304 stehen erfahrene Trainer bzw. Sportlehrer zur Verfügung. Wir möchten besonders auch Mädchen ansprechen, hatten wir in der Vergangenheit  doch  Talente  entwickeln können,  die heute in Wolfsburg spielen. Wir trainieren aktuell dienstags von 16,00-17.00 in der Altstadtschule in Salzgitter-Bad. Vor dem ersten Training bitte Kontakt zu den Trainern aufnehmen.

TT-Regionalligateam gewinnt  Mit 8:2 gewann der SV Union das Heimspiel gegen Eintracht Bledeln recht deutlich. Lediglich Gästespieler Rimas Levis konnte den Union-Youngstern Schulz und Wilke jeweils einen Punkt abknöpfen.

Weiße Weste für Unions Fußballer   A – JSG Goslar  3 :1 Nach Northeim wartete der nächste schwere Gegner auf die A-Jugend. Zwar ging der SCU schon in der 3. Minute in Führung, doch der Gast konnte ausgleichen. Der Türöffner  zum Sieg war der zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt erzielte Führungstreffer unmittelbar nach der Halbzeitpause.   II. Herren – SG Steinlah/Haverlah 3:0 Würde die II. endlich mal wieder punkten können, war die bange Frage vor diesem Spiel. Trotz eines stark ausgedünnten Kaders gelang letztendlich dieser ungefährdete Sieg, der vielleicht ein wenig mehr Selbstvertrauen auslöst.  VFL Salder – I. Herren 1:6  Zur Halbzeitpause rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen: Der in dieser Saison desaströs auftretende Tabellenletzte lag 1:0 in Front. Dann aber brannte Union in der 2. Hälfte ein Feuerwerk ab und schenkte dem Gastgeber noch  6 Tore ein.

A-Platz-Sanierung in Sicht  So oder ähnlich hat unser A-Platz in den letzten trockenen Sommern ausgesehen. Nicht nur dadurch hat der Platz einen nahezu unbespielbaren Zustand erreicht. Daher hat der Vorstand beim Konrad-Fond Sanierungsmittel beantragt.  Die Sanierung scheint in absehbarer Zeit begonnen werden, was angesichts der vielen Mannschaften dringend notwendig ist.                              

Ergebnisse– Fußball: B 1 – VFB Peine 3    B 1 – Acosta II   7:0 Mit dem Sieg am Wochenende konnte sich die B1 ein wenig aus der Abstiegszone lösen. C 1 – JSG Weper 7:0  Gegen Abstiegskandidat Nr. 1 setzte sich die C im oberen Tabellenfeld fest.   JSG Seesen – B 2  1:4 Der Auswärtssieg bescherte der B 2  erst einmal die Tabellenführung. Eintracht Northeim – A 1 1:1 Im Spitzenspiel der beiden noch ungeschlagenen Teams, gelang es der A-Jugend, einen wichtigen Auswärtspunkt beim Mitfavoriten zu holen.   II. Herren – Lucklum-Veltheim 1:4 Nach Hallendorf war mit der Migrationsmannschaft aus Lucklum ein weiterer Favorit zu Gast bei der II. Herren. Auch wenn man sich achtbarer aus der Affäre zog als gegen den TSV, war auch diesmal kein Erfolg drin.   I. Herren – TSV Üfingen 2:3  Union dominierte anfangs das Spiel in der ersten Halbzeit, ging auch durch Niklas-Kevin Holland in Führung, aber dann schlug der Gegner mit einer fast professionellen Effektivität zu und erzielte bis zur Halbzeit 3 Tore. Nachdem der Schock verdaut war, gewann Union wieder die Oberhand, traf aber die Kiste nicht. Das 2:3 von Niklas Krause kam zu spät.

Das war das letzte Spiel von Tamas Matolcsi für den SV Union Salzgitter, denn Tamas zieht es in seine ungarische Heimat zurück. Er ist ein toller Spieler und ein  charakterstarker Mensch. Er gehört zu den Spielern, die sich durch ihr untadeliges Auftreten Anerkennung verdient haben und deshalb auch wohl nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Alles Gute, Tamas!  

Tischtennis Regionalliga:    TTC Düppel – I.Herren  8:2   TUS Celle – 1. Herren 7:3  Dass die Bäume für Union nach dem Aufstieg auch nach den z.T. überraschenden Auftaktsiegen nicht in den Himmel wachsen, bewiesen die Begegnungen  in Berlin und Celle. Die Gegner war zumindest an diesem   Wochenende eine Nummer zu groß.

Stadtmeisterschaft  findet wohl nicht statt Wie der Kreis mitteilte, wird die Hallenstadtmeisterschaft in dieser Saison wohl nicht stattfinden, hat sich doch kein Ausrichter gefunden. Wer kann es den Vereinen verdenken, dass sie der wieder steigenden Corona-Infektionen dieses Risiko nicht eingehen will. Korrektur : Mit dem Verein „Wir helfen Kindern“, hat sich doch noch ein Ausrichter beworben. Warten wir die Entwicklung ab. Für die Seniorenteams der Ü 32 bis Ü 50 plant der Kreis, die Stadtmeisterschaft in der Halle durchzuführen, sind hier doch die Dimensionen ganz andere.

Erfolgreicher Saisonabschluss der Leichtathleten

Der Erfolgshunger der Leichtathleten des SV Union ist auch zum Saisonende noch nicht gestillt. Bei den Niedersächsischen und Bremer Meisterschaften der Senioren in Zeven bereicherten fünf Oldies aus dem Süden der Stadt ihre erfolgreiche Saison mit 4 weiteren Titeln und 6 Podiumsplätzen.  Melanie Bremer war mit zwei Titeln im Kugelstoßen und Speerwerfen das 2Goldmariechen.  Martin Graumann gewann das Kugelstoßen und wurde im Diskus Zweiter.  Der 78jährige Gerd Flachowski  gewann den Diskuswurf der Klasse M75 und durfte  über 800 m und im Dreisprung noch zweimal, jeweils als Drittplatzierter, aufs Podest steigen. Friedhelm Bode wurde im 100m Lauf mit beachtlichen 15,59 Sekunden Vizemeister. Er verbesserte mit dieser Leistung seinen eigenen Kreisrekord (15,9) deutlich. Auch im Weitsprung steigerte der 71jährige den Kreisrekord auf nunmehr 3,60m und erkämpfte damit als zweiter einen weiteren Podestplatz.
Im Hochsprung der Altersklasse M65 überwand Manfred Spittler 1,29m und egalisierte seinen eigenen Kreisrekord. Mit dieser Leistung wurde er knapp hinter dem Sieger Ingo Kaun (LG Ostfriesland /1,32m) Vizemeister.

Nachwuchsathleten des SV Union überzeugten mit vielen starken Leistungen bei einem Wettkampf in Uslar. Bei dem Meeting der LG Solling waren die jungen Leichtathleten aus Salzgitter insbesondere im Mehrkampf erfolgreich. Nikolas Raeth  verbesserte im Vierkampf Sprint/Sprung die NLV Jahresbeste von 2703 Punkte auf starke 2728 Zähler. Mit dieser Leistung markierte er zudem einen neuen Kreisrekord.  Im Blockmerkampf Wurf sammelte der 12jährige Ole Behrens 1730 Punkte und hatte mit 8,62m im Kugelstoßen sein bestes Resultat. Marlon Harmel sammelte als zweiter dieser Altersklasse 1029 Punkte.

Mit einer Überraschung wartete die erst zehn Jahre alte Kaya Jurzok über 800m auf. Der Leichtathletikfloh rannte allen Gegnerinnen in ausgezeichneten 2:59,00 deutlich davon. Amelia Erdmann wurde hier in 3:21,69 Min. dritte. Im Dreikampf sammelte Kaya Jurzok 1078 Punkten und wurde dritte der Klasse W10. Amelia Erdmanski wurde mit 872 Punkten fünfte.  Im Mehrkampf Sprint/Sprung der Mädchen W12 sammelte Paula Korn 1832 Punkte.  Lisa-Marie Brunke hatte am Ende des Blockmehrkampf Lauf 1021 Punkte auf ihrem Konto und Liv Schaarschmidt (W11) kam auf 921 Punkte und rannte dabei die 50m in 8,60 Sekunden. Ryan Steinkühler (M11) wurde im Dreikampf mit 724 Punkten dritter.

Ergebnisdienst: FB  Die C-Jugend schlägt Tuspo Petershütte 3:0, die II. Herren unterliegt dem Staffelfavoriten TSV Hallendorf, dessen Talente nach ihrer Zeit in der Jugend beim SCU zum Stammverein zurückgekehrt sind, deutlich mit 1:7.  Die I. Herren kassiert gegen Arminia Adersheim in der Schlusssminute das 1:1.  TT Union II -gewinnt gegen den ESV Goslar  und den stark einzuschätzenden VFL Oker und setzt sich in der Spitze fest. Der erste Gegner SSV Neuhaus II war kein Maßstab. Dies war bei diesen Gegnern anders. Große Reise der Ü 40  Die verschworene Truppe hat mal wieder was Großartiges vor. Ihre Mannschaftsfahrt führt sie diesmal nach Bosnien, wo sie zu einem Freundschaftsspiel bei einem ehemaligen Mannschaftskameraden auflaufen.

Uniontalent erfolgreich Der 12jährige Ole Behrens erfreute bei einem Herbstwerfertag der FSV Sarstedt mit weiten Würfen. Bei dem Meeting   setzte sich der junge Unioner gegen starke Konkurrenz aus der Region in einem aus Kugel, Diskus und Speerwurf bestehenden Werfer-Dreikampf durch. Ole Behrens zählt in seiner Altersklasse mit Kugel und Diskus zu den Besten in Niedersachsen und  das stellte er gleich zum Auftakt der Konkurrenz eindrucksvoll unter Beweis. Mit 8,70m beförderte er die 3kg Kugel auf eine neue persönliche Bestleistung – Platz 1 und zugleich Verbesserung des  Vereinsrekordes von Martin Hess aus dem Jahre 1990 verbesserte.  Die alte Vereinsbestleistung resultierte aus dem Jahre 2005 und wurde von Christoph Schunke mit 23,28m gehalten. Mit beiden Leistungen rangiert der Schüler auf Rang zwei der aktuellen NLV-Jahresbestenliste. Und obwohl er nach zwei Rekordmarken im Speerwurf „nur“ 22,48m erreichte, wurde auch diese Weite von nur zwei Kontrahenten übertroffen. Im Dreikampf war der Schüler aus dem Süden der Stadt als logische Folge mit 1276 Punkten seinen Kontrahenten als Sieger deutlich überlegen.

Mas/Manfred Spittler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.