SV Union Salzgitter

Februar 2022

Spiele am Wochenende

E4-Fortuna Salzgitter  14:0   JSG Oderwald II – F 4  C 2 – JSG Schöppnstedt 5:1  C 1 – SC hemmingen/W. 2:5   VFL Salder – B 1 0:9  A – JSG Nord Hannover 6:0

I. Herren – SG Roklum/Winnigstedt 1:1  Nach der frühen Führung verursachte  Alexander Bischoff in der 68. Minute als letzter Mann einen unglücklichen Handelfmeter und kassierte dafür einen Platzverweis. Nach dem Ausgleich  spielte Union trotz der Unterzahl weiter überlegen, konnte aber zahlreiche Chancen nicht nutzen. Zu allem Überfluss musste man in der 95. Minute in einer hektischen Schlussphase noch einen zweiten, diesmal vermeidbaren Platzverweis hinnehmen. Einziger Trost: nach den letzten deutlichen Niederlagen zeigte die Formkurve erkennbar nach oben.

F-Jgd – Bericht von der Homepage von Germania Halberstadt

Fünf Mannschaften trafen sich am Samstag zum Einladungsturnier der F-Junioren  in der Sporthalle des FSZ. Mit Unterstützung von „Kaufland“ hatten die kleinen Fußballer einen intensiven Nachmittag bei gesunden Pausen-Snacks, viel Stimmung und natürlich ausgiebigen Fußballspielen. Der klare Turniersieger war am Ende SC Union Salzgitter vor den gastgebenden Germanen. Grün Weiß Ilsenburg, Einheit Wernigerode und Oschersleben folgten auf den Plätzen.    Glückliche Kinder erlebten einen gelungenen Hallenfußballtag und gehen voller Vorfreude in die Vorbereitung der Rückrunde im Freien.

Eilmeldung

Heute Morgen ist Renate Richter im portugiesischen Braga Senioren-Europameisterin im Hochsprung geworden. Mit 1,20mhat ist sie überlegen  vor der Slovenin Marjeta Cad  zu Gold geflogen.  Diese Leistung ist zudem ein neuer NLV Landesrekord.  Ein ausführlicher Bericht folgt, da Renate Richter noch an weiteren Wettbewerben mit Medaillenchancen teilnimmt und die Titelkämpfen noch bis zum 27.02. andauern.

Spiele am Wochenende

FB:  SV  Union I –  FC Heeseberg 1:7  GA Gebhardshagen – Union II 7:0  Diesen Einbruch in den Vorbereitungsspielen konnte man nach den gezeigten Leistungen vor der Winterpause eigentlich nicht erwarten. Auch wenn man noch experimentiert, solche „Klatschen“ sollte man auch in Vorbereitungsspielen vermeiden.   A-Jun. – JSG Ahlten/… 5 :1  Gegen den Tabellenzweiten der LL Hannover setzte die A-Jugend ihre erfolgreiche Runde der Vorbereitungsspiele fort.  C II – JSG Schladen/ …  3:1      D-Jun. – VFB-Peine 0:0

TT: Spitzenspiel   SV Union I – ASC Göttingen. 7:3 Mit dem Sieg hat man die Tür zur Meisterschaft einen deutlichen Spalt weiter aufgemacht. Vor fast 100 Zuschauern  verlor nur ein Doppel und Schulz und Wagemann je ein Einzel, während alle anderen Spiele nach meist 4 Sätzen an die Unioner gingen. Da man damit gegen alle Spitzenmannschaften gespielt hat und 4 Punkte Vorsprung hat, ist die Ausgangsposition für Platz 1 am Ende der Saison sehr gut.

Union übereignet dem Museum in Salder Pokale
Um sicher zu stellen, dass die Vereinsfahne von 1920, alte Urkunden und Pokale der Nachwelt erhalten bleiben, hat der SV Union dem Museum diese Erinnerungsstücke übereignet. Dankenswerterweise hat das Museum unsere Fahne aufwändig restauriert, diese Kosten hätten wir kaum aufbringen können. Das Bild zeigt den wahrscheinlich schönsten Pokal in dieser Sammlung, einen Wanderpreis für eine Union Staffel. Vor lauter Patina sind die Inschriften schwer zu lesen.

Landesmeisterschaft  Cross 2022 Bergen

Freud und Leid er- lebten die Lang- streckler des SV Union bei den NLV und BLV Landesmeisterschaften im Crosslauf. Auf dem unglaublich schweren 6700m langen Rundkurs im Heidestädtchen Bergen  gewann das Sölter Team Gold in der Klasse 70+ gegen starke Konkurrenz. Und dies, obwohl sie einen Ausfall zu beklagen hatten.

Die Unioner Senioren waren mit vier Athleten zu den Titelkämpfen angereist und das sollte sich später als Glücksfall für die aus 3 Läufern bestehende Team herausstellen. Das Union Quartett ging in den Klassen M70 und M75 im Kampf um die Meistertitel an den Start. Einmal mehr war es Harald Kötz, der in seinem ersten Wettkampf nach langer Verletzungspause als stärkster Läufer der Rückhalt des Teams war. Der 76jährige frühere Deutsche 10000m Seniorenmeister überquerte als Vizemeister der Klasse M75 nach 38:04 Minuten die Ziellinie. Noch nach Luft ringend sein Kommentar: „mit Schlamm, künstliche Hügel, Strohballen und weitere Hindernisse haben die hier alles eingebaut, damit wir einen möglichst langen „Genuss“ von dem beinharten Kurs haben“. Als zweitbester des Teams durfte Peter Siems in der Klasse M70 nach 38:44 bei der Siegerehrung (ebenfalls) aufs Podest steigen, er erkämpfte Bronze. Mit dem fast 77jährigen Johannes Flamm sollte ein wahres Urgestein des Sölter Langstreckenlaufes ein wichtiges Mitglied auf der Jagt zum Titel werden. Der seit vielen Jahren auch beim Lauftreff aktive Läufer und immer wieder von Verletzungen geplagte „Oldi“ überlief nach 46:07 als 5. der Klasse M75 die Ziellinie. Das Trio sollte schließlich mit 19 Punkten vor dem VFL Oldenburg und der LG Lüneburg unerwartet und zudem überlegen den Landestitel erringen. Und das obwohl für die Blauweißen mit Gerd Flachowski einen wichtigen Läufer fürs Team, ohne eigenes Verschulden, verloren hatten. Der 77jährige lag bis kurz vor der letzten Runde aussichtsreich im Rennen, bevor er von einem Kampfrichter eine Runde zu früh in Richtung Ziel gewunden wurde. Als man das Malheur erkannte war es zu spät, er hatte das Rennen bereits beendet. Nach dem Rennen mussten seine Vereinskollegen, noch vor der Siegerehrung, einen traurigen Gerd Fachowski trösten. Er hätte einer der drei Goldjungs sein können.

Mas/Manfred Spittler

Spielergebnisse 12./13.02

Kegeln Bezirkoberliga:  Mit einem deutlichen Erfolg über den KV Wolfsburg 1 festigten die Kegler des SV Union ihren zweiten Tabellenplatz in der Bezirks-Oberliga. Beim Heimspiel auf der Anlage an der Friedrich Ebert Straße zeigte das blauweiße Team um den Tagesbesten Dennis Gawletta eine geschlossene Teamleistung.
Bereits im ersten Block sorgten die Sölter Timo Franke und Tobias Meinecke für klare Verhältnisse. Mit 749 und 775 Holz gaben sie Michael Heinze und Dennis Gawletta einen Vorsprung von 105 Holz gegen ihre Kontrahenten aus der Autostadt mit auf den Weg. Vorstandsmitglied Lutz Unglaube zeigte sich folglich schon zur Halbzeit recht entspannt, „Michael und Dennis werden da nichts mehr anbrennen lassen“, sein Kommentar. So kam es dann auch. Für Michael Heinz standen am Ende 750 P. zu Buche und für Dennis Gawletta leuchtete an der Anzeige sogar starke 818 Holz auf. Das Quartett in der Besetzung Timo Franke (749 Holz), Tobias Meinecke (775), Michael Hein (750) und Dennis Gawletta distanzierte am Ende mit 3092 Holz die Wolfsburger, die es auf 2845 brachten, deutlich. Mit der maximalen Punktzahl von 26:10 hatte das Team am Ende Grund zum Jubel.
Manfred Spittler
FB:  B-Jun- FC Eintracht Northeim 1:4  A-Jun. – Eintracht Northeim 4:1 Beide Teams hatten die  klassenhöheren Northeimer  zu Gast. Während die B deutlich unterlag, schaffte die A-Jugend mit einer starken zweiten Halbzeit – die 1. Hälfte war grottenschlecht – einen klaren Erfolg.                  C-Junioren – MTV Gifhorn 0:2  D-Jun – JSG Pattensen 3:0  Das Spiel der ersten Herren bei BW Neuhof fällt aus. In dem dafür  kurzfristig angesetzten Spiel gegen den SVI gab es eine derbe 0:5 Schlappe.

TT: MTV Jever – SVU I  6:4 Das war die erwartet schwere Herausforderung, die zu bestehen sehr wichtig war, um den ASC Göttingen auf Distanz zu halten.   TV Hude – SVU I   2:8  Auch das zweite Spiel im Nordwesten wurde gewonnen und damit der 2-Punkte-Vorsprung vor dem ASC Göttingen erhalten. Am 20.02. kommt es dann zum großen Show-down, wenn Union den ASC empfängt.

Basketball: MTV/BG Wolfenbüttel IV – SV Union  42:56  Kegeln: SG Salder – SV Union 0:3

Spiele am Wochenende

Nachtrag: Die Basketball-Herren schlugen die SG Braunschweig VI mit 92:68

B I – JSG Laatzen 6:1        D I  – Germania WF  0:0

 I. Herren – TSV Üfingen 2:3 (2:2) Union lag durch 2 Tore von Lukas Kamann schnell zurück, konnte aber bis zur Pause durch Daniel Salge ausgleichen. Zur Halbzeit wechselt Union 7 Spieler, das Siegtor für Üfingen schoss erneut Lukas Kamann.     Union I TT – SC Marklohe 7:3 Dieses Spiel hatte viel Brisanz, verwehrte der Gast beim Heimspiel dem Spitzenspieler des SV Union den Zugang zur Halle, weil  lokal Bestimmungen erlassen wurden, die mit den Vorschriften des Landes nicht vereinbar waren.  Dem Protest der Unioner wurde nachgegeben, aber dagegen wurde Widerspruch eingelegt. Mit dem deutlichen, aber nicht leicht errungenen Sieg, konnte sich Union die Tabellenführung erobern, da der punktgleiche ASC Göttingen bei Arminia Hannover  überraschend verlor.

7.2.   18.30  B II – Marathon Peine 4:$

Großzügige Spende der Wohnbau

Neue Spielformen des DFB für unsere Kleinsten. Aber woher die vielen Minitore dafür nehmen, schließlich braucht man für ein Spielfeld 4 Tore, und da nur noch Turnierformen stattfinden sollen, kann man sich vorstellen, wieviel Tore letztendlich benötigt werden. Eine große Hilfe ist daher die Spende der Wohnbau, die sowohl für die Fortunen aus Lebenstedt als auch für uns jeweils 8 Tore gespendet hat. Am 1. Februar war bei sehr ungemütlichen Wetter die Übergabe im Union-Stadion. Wir möchten uns daher bei der Wohnbau für diese großzügige Spende bedanken. Die Wohnbau fühlt sich  nicht nur als Wohnungsunternehmen der Region verpflichtet, sie unterstützt  auch immer wieder die örtlichen Vereine. Demnächst erscheint auch ein entsprechender Artikel in der örtlichen Zeitung.

Zur gleichen Zeit hat Hermann Keune dem Verein eine Wiesenschleppe gesponsort, die helfen soll, Arbeiten auf den Nebenflächen, dem C-Platz und der Laufbahn zu erleichtern.

Sportliche Ahnenforschung?

Der SV Union besitzt zahlreiche Pässe aus den 50ern und 60ern. Ganz selten werden wir das nachgefragt, aber wenn man fündig geworden ist, dann freut man sich. Wer daran Interesse hat, kann gerne nachfragen (05341/395816).  Wir geben die alten Pässe gerne raus, würden uns dabei sehr über eine kleine Spende für die Vereinsjugend freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.