SV Union Salzgitter

News Juli 2024

Vorausschau Mo 18.00  B 1 – SC Hemmingen-Westerfeld     A – JFC Kaspel 09  26.7.  18.00  SVI – SV Union   18.30  Pfeil Broistedt – B 2   27.7. 13.00   B 1  – MTV Gifhorn  15.00  C 1 – JSG Hannover-West   28.07.  II. Herren – SV Göttingerode
Stadtmeisterschaft SVU – TSV Üfingen 2:1   SV U  –  KSV Vahdet   1:1  Germania Bleckenstedt – SVU 2:0   Damit erreicht Union Platz 2 in der Vorrunde und trifft im Halbfinale auf den SVI, der wegen Verzichts von Fortuna, die andere Gruppe anführt  Weitere Spiele    B1 – Göttingen 05  4:1  Ein gelungener Freundschaftsspielauftakt gegen einen renommierten Gegner. Das lässt auf eine hoffentlich bessere Saison hoffen.      WSV Wiedelah – II. Herren  Das Spiel musste wegen Gewitter abgebrochen werden.   22.07.
Neuerungen im Fußball Neben der von der Europameisterschaft bekannten   Kapitänsregel  hat der Schiedsrichter neuerdings mit dem  DFB Stopp Konzept die Möglichkeit, durch eine Pause ein hitziges Spiel zu beruhigen.

Koronarsport  – Nach dem Tod unseres langjährigen Begleitarztes Dr. Kunze gelang es nicht, Ersatz für ihn zu finden, und damit schien Koronar bei Union am Ende. Doch dank einer Erleichterung bei der Betreuung konnten wir mit Dr. Beiersdorff Ersatz finden und unser langjähriger Übungsleiter Viktor Guschakowski baut die Abteilung mit viel Abwechslung im Programm wieder auf. Die Bilder sind bei Gymnastikübungen und bei der Wanderung durch den Vöppstedter Forst entstanden. Regelmäßiges Training stärkt Herz und Kreislauf. In der Gemeinschaft kommt auch das seelische Wohlbefinden nicht zu kurz. Trainingszeiten der Gruppen  Mo zwischen 17.00 und 21.00 Wiesenschule. Infos über Guschakowski@aol.com und die Geschäftsstelle

SPIELE  SVU – TSV Lehndorf 4:1 Im „Rückspiel“ setzte sich der Gastgeber gegen den Braunschweiger Bezirksligisten deutlich mit 5:1 durch. Torschützen: Nach 2. Minuten ging Union schon in Führung und baute sie bis zur 32. Minute auf 3:0 aus.. Den Ehrentreffer in der 60. Minute konterte die I. im Gegenzug. Tore: Jan Jaczak (2), Joel Robin Glaub, Jan Philip Meinhardt  —– Stadtmeisterschaft 21.07. 15.00 SVU – TSV Üfingen  16.30  SV U  –  KSV Vahdet   1845  Germania Bleckenstedt – SVU   Noch einmal eine gute Gelegenheit, den kompletten Kader zu testen.——— 20.07.  10.00  C 4 – Niedersachsen Döhren    15.00 Göttingen 05 – B      WSV Wiedelah – II. Herren   22.07.   18.00  B 1 – SC Hemmingen-Westerfeld     A – JFC Kaspel 09

Vorbereitungsspiele  TSV Lehndorf II – SV Union II 1:0  Lehndorf ersetzte kurzfristig Vordorf. Der Kreisligist aus Braunschweig setzte sich gegen unsere II. – mit einem 20er-Kader angereist –  mit einem Tor Mitte der 2. Halbzeit durch.  SV Union II – GA Gebhardshagen II (GA nicht angetreten)   VFL Leiferde- SV Union .1:1 Nach der Absage von Fortuna sprang Leiferde dankenswerterweise kurzfristig ein. Trainer Lars Freitag setzte insgesamt 18 Spieler ein, den Treffer zum Ausgleich erzielte Jan-Phillip Meinhardt. Trotz Ferien testen auch schon die ersten Jugendmannschaften für die neue Saison Die B-Jugend schlug den SSV Förste mit 3:1 und die D IV den SV Fortuna Magdeburg mit 9:0.

Pokal – Start am 04.08. 15.00  MTV Salzdahlum –  SV Union Salzgitter

Nikolas Raeth schrammt bei der DM knapp an einer Medaille vorbei
Gut vorbereitet durch seinen Heimtrainer Lippold und den Landestrainer im BLZ Hannover stieg Nikolas am ersten Meisterschaftstag in den Startblock zum Halbfinale. Nach dem Startschuss konnte der Sölter auf seine beachtliche Sprintfähigkeit vertrauen. Er erreichte die erste Hürde zugleich mit den Besten, dann hatte er allerdings einigen leichte Rhythmusprobleme im mittleren Streckenabschnitt der Stadionrunde. Nach einem starken Finish rannte er im ersten von 4 Läufen als Zweiter in guten 54,39 Sekunden sicher ins Finale. „Im Endlauf ging richtig die Post ab, da sind die ersten Drei unfassbar losgestürmt“, zollte der Salzgitteraner seinen Gegnern ehrlichen Respekt. Doch auch der noch 16jährige Unioner kam gut ins Rennen und erkämpfte sich nach guten 54,10 Sekunden einen ausgezeichneten vierten Platz. Mit dieser Leistung verfehlte Nikolas Raeth zwar die erträumte Medaille, bestätigte aber seinen einige Wochen zuvor gelaufenen Kreisrekord (53,80 Sekunden) eindrucksvoll. Der Nachwuchsathlet aus der Salzstadt, der vor wenigen Wochen Nordeutscher U18 Meister in dieser Disziplin wurde, ist nach Jahrzehnten der erste Nachwuchssportler des SVU, der in der Ursprungssportart in einem Deutschen Finale stand.
Mas/Manfred Spittler

Ferienyoga – Eine gute Gelegenheit zum Schnuppern – nur noch 2 x Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 01_IMG_7728-1024x504.jpg.

Ohne vorherige Anmeldung – Yogakenntnisse sind nicht erforderlich – Quereinsteigen jederzeit möglich – Betreuung durch zwei Yogalehrer (in), u.a. Gerd Meyer, ehemals Nieders. Auswahlspieler von Union und zeitweilig Trainer bei Fortuna Düsseldorf

Vom 1. – 22.07. jeweils montags von 18.00 – bis 19.15 – pro Einheit 5 Euro Infos: Hermann Keune 395816  oder 015174317304  Treffpunkt: Union-Stadion C-Platz  Ausweichmöglichkeit: Saal Vereinsheim

Ü 40 – Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft                                                    Runde 1:  31.08.2024, 16:00 Uhr  SG Denkershausen/Lagersh. – SV Union Salzgitter In der Qualifikationsrunde treffen unsere Oldies auf einen Verein aus dem Kreis Nordheim mit einer sehr erfolgreichen Ü 40-Senioren, die in den letzten Jahren regelmäßig auf Platz 1 oder 2 gelandet ist. Da wir die Spielstärke aber nicht wirklich einschätzen können, muss man sehen, was einen da erwartet. Wir drücken die Daumen.

Vorbereitungsspiele  TSV Germania Lamme – SV Union  2:1  Mit 17 Spieler, davon 7 Neuzugänge, war  Union zu Gast beim befreundeten Braunschweiger Bezirksligisten. Es war natürlich vorauszusehen, dass es bei dieser Konstellation – alle Spieler kamen zum Einsatz – noch an der Abstimmung fehlte. So ging Union zwar durch Jan Jaczak in Führung, musste aber dann noch zwei Gegentore schlucken. Nächsten Sonntag sucht man noch einen Testpartner, da   Fortuna Lebenstedt abgesagt hat. SV Union II – Fortuna Salzgitter  5:2   Neu-Trainer Thorben Gerth und Lucas Laue gingen mit 20 ! Spielern das Auftaktspiel der Vorbereitung an und konnten auch dank des Doppeltorschützen Marcel Schneider und der Tore von Marvin Mitschka, Jan-Paul Borgs und Houssein El-Soukie einen ersten Sieg heimbringen. Auch hier gilt, dass man erst einmal um die aus der 1. Herren gekommenen Spieler ein neues Grundgerüst aufbauen muss. Am nächsten Freitag testet  man gegen  den TSV Lehndorf und Sa gegen Gebhardshagen II.

Wer kommt – wer geht? Das interessiert viele Vereinsanhänger, denn davon hängen die Erfolgsaussichten für die nächste Saison ab. Mit dem Aufstieg in die Landesliga werden die Anforderungen höher, zumal landauf, landab häufig zu beobachten ist, dass die Aufsteiger oft die Klasse nicht halten können. Dennoch ist es richtig, der jungen Aufstiegsmannschaft das Vertrauen zu schenken, zumal der Verein nicht in der Lage sein dürfte, hohe Ablösen und „Handgelder“ zu zahlen. Insofern entsprechen die Neuverpflichtungen der Vereinsphilosophie, möglichst Talente aus der eigenen Jugend aufzubauen. So ist es kein Wunder, dass die meisten Neuzugänge aus der A-Jugend stammen oder schon früher mal bei uns gespielt haben. Neu sind: William da Siva Menderes (23), Cem Coskun (19), Devran Kara (19), Jan Phillip Meinhardt (19), Emre Bayrakdar, Erik Wojna, (19) und aus der eigenen A Fynn Dreyer und Gerrit Speh. Erfreulich, dass mit Niklas Holland nur eine Spieler den Verein Richtung SVI verlässt. Noch erfreulicher, dass aus dem Kader des Vorjahres mit Jan Borgs, Melvin Sander, Niklas Prause und Dustin Duwe Spieler aus dem Kader der I. aus den unterschiedlichsten Gründen in die 2. Herren wechseln und damit hoffentlich eine Stabilisierung des Teams erreichen. Das gab es schon sehr lange nicht mehr und stimmt einen hoffnungsvoll. Wünschen wir beiden Teams eine gute Saison.

Einstieg in die neue Fußballsaison beginnt   Als erste nahmen die C-Junioren von Lennard Teuber den Spielbetrieb wieder auf, um sich als Aufsteiger für die sicher nicht leichte Landesligasaison zu präparieren. Gegen den Bezirksligisten TSV Germania Lamme gelang ein 6:1 Auftaktsieg. Auftakt nach Maß FSV Fuhsetal – SV Union I 1:8  Am Donnerstag spielte unsere 1. Herren im Rahmen der Sportwoche des FSV Fuhsetal gegen den Gastgeber, Aufsteiger in die Kreisliga, und gewann standesgemäß . Erstmalig dabei die Youngster Jan Philip Meinhard, der von Eintracht II zu seinem  Stammverein zurückgekehrt ist, Gerrit Speh, Mehmet Bayrakdar, William Da-Silva-Meneres und Devran Kara.  Die II. Herren startet am 7. um 12.30 mit einem Spiel gegen Fortuna Salzgitter, um 15.00 tritt die Erste  beim TSV Germania Lamme an.

Eine sportliche Halbjahresbilanz Nach wie vor stellen die Tischtennissportler die Mannschaft, die am höchsten angesiedelt ist, nämlich in der Regionalliga Nord, wo sie zum Ende immerhin die Vizemeisterschaft errang. Salzgitters größte Tischtennisabteilung musste zwar den Abstieg der II. hinnehmen, kam aber in den unteren Leistungsklassen zu zwei Meisterschaften. Nach wie vor sammeln auch die Leichtathleten ständig Titel ein, vereinzelt   bei den „Oldies“ sogar  bei Weltmeisterschaften. Neu und zugleich erfreulich ist, dass nach Jahren der Flaute hoffnungsvolle Talente nachwachsen, die zum Teil schon zur deutschen Spitzengruppe ihrer Jahrgänge gehören. Herausragendes Ergebnis bei den Fußballern war der Aufstieg der 1. Herren in die Landesliga und die Tatsache, dass die A- und B-Jugend die Landesliga halten und die C-Jugend dorthin zurückkehren konnte. Grundlage dafür wird in den unteren Jahrgängen geschaffen, wo wir quantitativ und qualitativ zu den führenden Vereinen in der Region gehören. Auch der Basketball-Jugend gelang ein Titel, aber trotz der 3 Jugendmannschaften konnte man leider kein  Herrenteam stellen.  Kegeln ist out, der Nachwuchs fehlt, so dass wir nur noch ein Team am Start haben. Dafür ist unsere Anlage dank der guten Betreuung Heimstatt für viele private Kegelclubs geworden. Die Darter haben ihre erste offizielle Saison überstanden, ein Boom ist dank vieler Neugründungen nicht in Sicht. Die Koronarabteilung hat eine ärztliche Betreuung gefunden und sich stabilisiert. Die Gruppen Ballett, Fit for Fun, Gymnastik, Zumba und Yoga laufen normal, wobei die ein oder andere Gruppe, wie z.B. Yoga, noch Zuwachs  vertragen könnte. Dank der hervorragenden Betreuung boomen die beiden Kindergruppen der LA und legen den Grundstock für unseren Nachwuchs. Das schlägt sich auch bei der Mitgliederzahl nieder, der nach Corona wieder erkennbar gewachsen ist. Das alles ist nur möglich durch den Einsatz der Ehrenamtlichen, denen man nicht genug danken kann.

Norddeutsche Leichtathletik Masters in Rathenow
Die Leichtathletik und andere Sportarten haben es in diesen Tagen schwer in der Wahrnehmung gegen König Fußball, das musste auch ein Leichtathletik-Quartett aus Salzgitter trotz einer beachtlichen Titelsammlung bei den Norddeutschen Leichtathletik Masters erfahren.
An dem mit Sporthöhepunkten gespickte Wochenende sammelten ein Best-Ager Quartett aus Salzgitter trotzdem Glücksmomente und 6 Titeln bei den Norddeutschen Titelkämpfen im Brandenburgischen Rathenow. Martin Graumann, der stärkste Mann im Union Team, zudem mit 45 der jüngste, durfte im Kugelstoßen mit einer ausgezeichneten Leistung seinen ersten Titel feiern. Mit einem Schrei beförderte er die 7,26 kg schwere Kugel auf die Siegerweite von 12,03m. Die Nummer 8 im DLV verfehlte mit diesem Stoß seinen M45 Kreisrekord um nur einen Zentimeter. Titel Nummer zwei gab es für einen Diskuswurf auf 32,05m. Eine Bank im Titelsammeln war einmal mehr Renate Richter. In der Klasse 70+ gab es das erste Gold im Hochsprung mit neuer NLV Jahresbestleistung von 1,12m. Dass sie mit ihren 73 noch recht flott auf den Beinen ist zeigte sie mit 18,03 Sekunden über 100m und auch im 200m Lauf durfte sie nach 39,02 Sekunden aufs Podest mit der „1“ steigen. Der ruhende Pol im Team ist Gerhard Flachowski. Der 80jährige Deutsche Winterwurfmeister im Diskuswurf holte auch bei den Nordtitelkämpfen in Rathenow mit 23,52m Gold. In der Klasse M70 wurde Friedhelm Bode mit diesem Gerät fünfter mit 21,04m.
mas/manfred Spittler

Überraschung für Gerd Meyer  Als sich am Montag gerade 12 Yoga-Teilnehmer zum Auftakt des Ferien-Yogas begeben wollten, tauchte unvermittelt unsere Geschäftsführerin Katja Tiesmeier auf und übermittelte ihm Post, die an die Geschäftsstelle adressiert war. Obwohl es schon über 40 Jahre her ist, dass Gerd als Mannschaftskapitän unserer Amateuroberligamannschaft agierte und über 30 Jahre, dass er kurzzeitig Fortuna Düsseldorf trainiert hatte, wollte jemand auf eingesendeten Fotos  ein Autogramm von Gerd haben. Welch eine Wertschätzung nach solch langer Zeit.