SV Union Salzgitter

News April 24

 Vorausschau – Fußball: Ü 40 – AKV  2:1  Viktoria-Thiede – Ü 40 0:0 Mit dem Unentschieden bei der starken Viktoria, Mitkonkurrent um die Meisterschaft, konnte man Tabellenplatz 1 verteidigen.  B – MTV Gifhorn II 6:4 Nach der 0:10 Schlappe gegen die Erstvertretung musste man feststellen, dass auch die Reserve der Heidjer eine hohe Qualität vorzuweisen hat. Immerhin hat man das Halbfinale im Bezirkspokal erreicht.  TSV Germania – Lamme – C 1 0:2 Mit dem Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist IMG-20240420-WA0003-746x1024.jpg.Auswärtssieg beim Verfolger sichert man sich Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga. Herzlichen Glückwunsch! A-Jgd. – Eintracht Northeim 1:7 Der Tabellendritte war für unser Team eine Nummer zu groß. SVU II – GA Gebhardshagen II  3:3 Die Revanche für die Hinspielniederlage gelang leider nur teilwise. So  11.00  B-Jgd. – Arminia Vechelde Ein Sieg  ist nach dem den Erfolgen der Konkurrenten im Abstiegskampf bitter nötig.  15.00  Vahdet – SVU I  Bisher ist das Team nach Niederlagen immer wieder in die Spur gekommen, so hoffentlich diesmal auch. Tischtennis  20.04. MTV Bledeln – SVU I   4:6 Mit dem Sieg bei einem Tabellennachbarn ist Platz 2 in der Endabrechnung der Regionalliga sicher. Das ist das bisher das beste Ergebnis in der Geschichte des Vereins. 14.00  SVU I – SV Siek Basketball Sa  TV Jahn Wob – U 12  So 12.30 U 14 – TuS Müden-Diekhorst

Harmonische Jahreshauptversammlung  Spiel- und Trainingsbetrieb war eine der Ursachen, warum nur 3 Dutzend Mitglieder anwesend waren, aber auch die Tatsache, dass heutzutage Bindungen an die Vereine geringer sind. Das hatte aber auch den Vorteil, dass man einige Punkte etwas ausführlicher diskutieren konnte. Zu Beginn wie immer die Ehrungen, darunter viele langjährige Mitarbeiter und Übungsleiter, wie unser Vorsitzender Dietrich Leptien und die Brüder Jonas und Lennard Teuber (25 Jahre). Besonders zu erwähnen die 70 jährige Mitgliedschaft von Frau Olesch, die zusammen mit ihrem Mann für die  erfolgreichste Zeit der Kegler mit etlichen Deutschen Jugendmeisterschaften verantwortlich zeichnet. Bei der Nachwahl eines Kassenprüfers übernahm erfreulicherweise mit Janne Weigelt ein junges Vereinsmitglied ein Stück Verantwortung. Die Berichte des Vorsitzenden und des Kassenwartes zeigten eine gute Entwicklung des Vereins auf, so die Steigerung der Mitgliederzahl auf fast 850, womit wir zu den 5 großen Sportvereinen in der Stadt zählen. Die Abteilungsberichte wiesen durchweg sportliche Erfolge auf, wie sie ja auch regelmäßig auf der Homepage usw. dargestellt werden und jederzeit nachlesbar sind Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Diskussion um folgende Bereiche: Beitragserhöhung Der SV Union hatte bis dato im Vergleich zu Gitter oder den MTV geringere Beiträge. Warum also erhöhen, wenn der Verein mit einem Plus von 5000 € das Geschäftsjahr beendet hat, so die Frage von Ehrenpräsident Hagen Reese. Das begründet sich darin, dass nicht unbedingt zu erwartende Einnahmen erzielt wurden, wie z.B. durch den durch die Altliga organisierten Verkaufsstand beim Altstadtfest, aber auch durch zu erwartende Ausgaben bei Neuanschaffung bei Maschinen und eines Busses, da der alte in die Jahre gekommen ist. Wenn klar ist, wie Abteilungen danach die Abteilungsbeiträge gestalten, werden wir eine Übersicht veröffentlichen.  Neubau Da der Kabinentrakt etc. auch auf Grund mangelnder Isolierung immer wieder von Schimmelbefall betroffen und die Bausubstanz insgesamt schlecht ist, hat der Vorstand einen Neubau angedacht, wofür man natürlich auch Rücklagen bilden muss, selbst dann, wenn man sich letztendlich für eine Generalsanierung entschließt. Auf Grund der geschätzten Baukosten von über einer Million für einen Neubau will man sich mit dem Thema noch einmal intensiv auseinandersetzen und hat angedacht Zuschussanträge vorerst zurückgestellt. Parksituation Der Vorstand wurde aufgefordert, sich des leidigen Themas des Parkens von LKWs und Bussen im Bereich des Stadions noch intensiver zu widmen. Sozial-Media-Auftritt  Es wurde bemängelt, dass der Social-Media-Auftritt des Vereins zu sehr fußballlastig ist, was aber von den Machern der Social-Media Plattform und der Homepage damit begründet wurde, dass die „Zulieferung“ vieler Abteilungen sehr zu wünschen übrig ließe. Da aber junge Leute nur über social-media erreicht werden, will man sich des Themas annehmen.   Michael Kubitza hat da sehr gute Vorarbeit geleistet.

NICHT VERGESSENJahreshauptversammlung  Freitag  19.04.2024   –    18.00  Uhr   –   Vereinsheim

Aus Respekt gegenüber den Verantwortlichen sollte man versuchen, diesen Termin wahrzunehmen. Außerdem erhält man dabei einen guten Einblick in die Situation des Vereines. Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Ehrungen
  3. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  4. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2023
  5. Berichte –  des Vorsitzenden – der Abteilungsleiter –  des Schatzmeisters  –  des Kassenprüfers
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Neuwahlen
    • Wahl einer Kassenprüferin/eines Kassenprüfers
  9. Anpassung der Mitgliedsbeiträge zum 01.07.2024
  10. Vorschlag zur Satzungsänderung
  11. Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2024
  12. Anträge / Verschiedenes
  13. Schlusswort

Gemäß Satzung sind Anträge schriftlich bis zum 12.04.2024 an den Vorsitzenden zu richten. Anschrift: Vorsitzender Dietrich Leptien, Friedrich-Ebert-Straße 110, 38259 Salzgitter.  Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2023 liegt in der Geschäftsstelle aus und kann dort eingesehen werden. Wurfveranstaltung in Edemissen Bei einem Werfefertag in Edemissen hinterließen Leichtathletien des SV Union einen starken Eindruck. Insbesondere die Speerwerferin Melanie Bremer und der Nachwuchsathlet Jonas Thierfelder mit Kugel und Diskus gaben Empfehlungen für bevorstehenden Saisonhöhepunkte ab. Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist IMG_5457-1024x829.jpg.In der Schülerklasse M12 hatte Jonas Thierfelder schon im letzten Jahr sein Wurftalent mit Kugel und Diskus aufblitzen lassen. In Edemissen bei Peine verbesserte sich der M13 Athlet in diesen Disziplinen gewaltig. Mit einem Kugelstoß auf 10,41m pulverisierte er seine alte Bestleistung und setzte sich an die Spitze der NLV Bestenliste der M13 Schülerklasse. Auch mit dem Diskus verbesserte er sich als Sieger gewaltig auf nunmehr 26,54m. Der frischgebackene Deutsche Seniorenmeister im Winterwurf Gerhard Flachowski erfreute ebenfalls. Der M80 Athlet schleuderte den 1kg Diskus auf gute 25,56m. Auch Melanie Bremer reihte sich mit einer neuen Jahresbestleistung in das erfreuliche Bild der Sölter Sportler ein. Die W45 Athletin zählt seit Jahren zu den stärksten Speerwerferinnen ihrer Altersklasse im DLV. In Edemissen war sie mit dem 600g Speer einmal mehr nicht zu bezwingen. Mit ausgezeichneten 30,62m im fünften Versuch erzielt, liegt sie in der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste ihrer Altersklasse auf Rang zwei. Auch mit einem Kugelstoß auf 9,24m hinterließ sie einen starken Eindruck. Mit dem 14jährigen Ole Behrens machte ein weiterer Nachwuchs Athlet der Südstädter den Sprung aufs Podest der stark besetzten Veranstaltung. Im Kugelstoßen katapultierte er die 4kg Kugel auf gute 10,33m. Mit dem Diskus verbesserte er sich sogar auf 28,02m und ließ im Ballwurf 50,50m folgen. Christoph Olbrich (M70) freute sich besonders über 8,82m im Kugelstoßen. Dominic Swoboda(M15) kam mit dem Speer auf 23,06m und Mutter Nicole beförderte den 1kg Diskus auf 15,62m in der Klasse W45. Birgit Johns lag im Kugelstoß der Klasse W55 mit 6,67m knapp vor Vereinskameradin Sibylle Schunke, die 6,40m erreichte. Ma /Manfred Spittler

Ergebnisse: Fußball Rückschlag im Titelrennen  SVU  I  – Goslarer SC 0:3 GSC ging nicht unverdient in Führung, doch Union war danach nicht gerade vom Glück begünstigt. Ein Tor wurde fälschlich wegen Abseits nicht anerkannt,  Sebastian Bischoff und Marvin Haka knallten den Ball an die Latte. Im zweiten Abschnitt schlug der GSC noch zwei Mal zu. Union hatte  diesmal keine Schnelligkeitsvorteile und spielte zeitweise zu hektisch. Wichtig ist, dass man im nächsten Spiel gegen Vahdet wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt. AKV – SVU II  2:2 Gelingt mal   Achtungserfolg, so hatten wir gefragt.  Und das gelang mit dem Unentschieden in der Tat, wobei man sicher davon profitierte, dass der AKV in der Rückserie ein  erkennbar schwächelt. TSV Hallendorf – Ü 40  II 0:6 Mit einem Sieg in dieser Höhe hat mit Sicherheit keiner gerechnet, aber die Jungs um Kapitän Miroslav Zoric  legten einen überzeugenden Auftritt hin. FT BS II –  C I    1:1  Der erste  Punktverlust der Saison, dennoch kann man mit einem Heimsieg am nächsten Wochenende die Meisterschaft perfekt machen.   MTV Gifhorn – A 4:0   MTV Gifhorn – B 1 10:0 Die erwarteten Ergebnisse, wobei die 10 Tore bei der B für das Torverhältnis im Abstiegskampf ungünstig sind.  Tischtennis   Bovender SV – SVU II 8:8  SV Broitzem – SVU II 4:9   RSV BS – Union II 4:9  Ein Mammutprogramm zum Saisonabschluss, bei dem das Unentschieden in Bovenden und der Sieg gegen den RSV positiv überraschte, während die Punkte gegen Broitzem einkalkuliert waren. Trotzdem hat es nicht mehr gereicht. Abteilungsleiter Peter Scheer hat angekündigt, dass man im nächsten Jahr den Wiederaufstieg anpeile.  Basketball  . Honeybadgers WOB – Ü 16    78:37  Der Tabellenführer zeigte unserem Team seine Grenzen auf. Honeybadgers WOB – Ü 14 47:72  Das war die  Entscheidung über die Meisterschaft zugunsten unseres Teams. Herzlichen Glückwunsch..  U 12 – Schapen Sharks 62:60 Mit dem Sieg hielt man sich dem Tabellennachbarn vom Leibe  und kann evtl. noch Platz 4 angreifen. 

Noch eine traurige Mitteilung – Manfred Rybazki verstorben Er war über  einDieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 1999-Manni.png. Vierteljahrhundert beim SV Union für die Platzanlage zuständig. Unter der Woche war er schon meist gegen 7.00 Uhr auf der Anlage  und blieb bis ca. 12.30 Uhr. Besondere Verdienste erwarb er sich beim Bau des Vereinsheims, wo seine Erfahrung als Polier auf mancher Großbaustelle sehr hilfreich war. Zudem war er ständiger Gast auf vielen Sportplätzen der Stadt und natürlich zumindest bei den Heimspielen des SVU dabei. Da war er allerdings schwer zufrieden zu stellen und „meckerte“ schnell mal. In der ganzen Zeit bildete er ein Gespann mit Gerd Leistner und erhielt wie dieser auch die Ehrenmitgliedschaft. Beide haben das Gesicht des SVU  über ein Vierteljahrhundert entscheidend geprägt – zumindest was den Fußball betrifft. Leider ist Manfreds sehnlichster Wunsch, in ein Altersheim nach Salzgitter verlegt zu werden, nicht erfüllt worden. So konnte er seinen SV Union nicht mehr besuchen und die auswärtige Unterbringung hat dafür gesorgt, dass die Kontakte spärlich waren. Wenn es um die Verdienste für den Verein geht, so gibt es nur sehr wenige, die mit ihm auf einer Stufe stehen. Er, der den Niedergang des SV Union hautnah miterlebt hat, würde sich auf Wolke 7 im Himmel sicher darüber freuen, wenn Union die Meisterschaft erringen könnte. Wir geben uns Mühe. Ciao, Manni!

Derbysieg! Ü 40 – SC Gitter 3:1 Im Aufeinandertreffen zweier stark aufspielender Teams gehörte Union klar die 1. Halbzeit, aber das Team versäumte es, die 1:0 Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit wurde Gitter stärker, konnte aber den letztendlich verdienten Sieg der Eisernen nicht verhindern. Zwischenzeitlich klettert die Ü 40 auf Rang 1.

Der LaufTreff in Salzgitter – Bad startet am 11.April 2024 in seine 49. Lauf- und Walking Saison.  Der MTV Salzgitter und der SV Union Salzgitter als Träger dieses kostenfreien Bewegungsangebots lädt alle Interessierten ein, 60 Minuten in den Frühling zu laufen oder zu walken. Unter Leitung von lizensierten Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Lauftreff-1024x516.jpg.Betreuern und Betreuerinnen mit dem Urgestein Dieter Krüger an der Spitze, der seit 49 Jahren dem Virus Lauftreff verfallen ist, kann jeder etwas für seinen Körper tun tun. Das Gesundheitsangebot beginnt regelmäßig donnerstags um 18 Uhr am Eingangsbereich des Union – Sportplatzes an der Friedrich – Ebert – Straße.  Für LaufTreff -Anfänger und Anfängerinnen und Wiedereinsteiger wird eine eigene Bewegungsgruppe eingerichtet.  Mas/manfred Spittler

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist G2024-G-Jugend-Kocatürk-Schlüter-1-642x1024.jpg.Erfolgreicher Einstieg in die Saison  Beim ersten Freiluftturnier des NFV-Nordharz für die G-Jugend haben die Trainer der beiden G-Jugend-Teams Kadir Kocatürk und Dennis Schlüter ein gemeinsames Team gebildet, dass ohne Niederlage durch alle 6 Spiele gekommen ist. Auch wenn in dieser Altersgruppe der Wettbewerb noch nicht im Vordergrund steht, so genießen auch die Kleinen schon das schöne Gefühl, wenn man in einem Turnier erfolgreich war. Wir trauern um Erich Schneider Wie wir heute aus seinem Freundeskreis erfahren haben, ist einer der markantesten Spieler aus der Zeit, als Union Drittligist war, verstorben. Erich Schneider ist in der Jugend des SV Union groß geworden und hat mit der legendären A-Jugend des SV Union 1966 mit einem Sieg über den HSV die Norddeutsche Meisterschaft gewinnen können, wie später auch die Niedersachsenmeisterschaft bei den Herren. Erich war ein exzellenter Mittelstürmer, der über viele Jahre den Torrekord in der Amateuroberliga inne hatte. Neben zahlreichen Einsätzen in der Niedersachsenauswahl hatte er auch zusammen mit Mannschaftskollegen Winni Wottka an einem Auswahllehrgang zur Bildung der Deutschen Amateurnationalmannschaft erhalten. Obwohl ihm Angebote aus dem Profibereich vorlagen, blieb er als Spieler dem SV Union treu. Nach seiner Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Norddeutscher-meister-66-Erich-819x1024.jpg.aktiven Laufbahn war er dann unter anderem in Ringelheim und Bockenem als (Spieler)trainer tätig. Erich (4.v.l.oben) hielt sein Leben lang Kontakt zu seinen Mitspielern aus der Jugendzeit. Man traf sich immer wieder in größeren Abständen, um Erinnerungen auszutauschen, mit einigen Spielern aus der AOL.-Zeiten gab es sogar einen regelmäßigen Stammtisch. Alte Unioner werden sich gern an ihn erinnern. Spielbetrieb der Jugend beginnt wieder  JFV Kickers – C I 0:3 Der Tabellendritte machte es dem Ersten ein wenig schwerer, als er es in der Regel gewohnt ist, hatte aber letztendlich auch keine Chance.  A- JSG Schöningen 2:0  Ein weiterer, äußerst wichtiger Sieg, der Hoffnung auf den Klassenverbleib macht. So 11.00 B- Eintracht BS II 1:3  Das war ein harter Brocken, hat der Tabellenzweite doch noch die Aussicht auf den Titel. Von daher zog man sich achtbar aus der Affäre.    II. Herren – FSV Fuhsetal 1:5 Der Gast wurde seiner Favoritenrolle  als Tabellenführer eindeutig gerecht.  SVI – I. Herren 0:3 Der SVI ist in die Nähe der Abstiegsplätze gerutscht  und war daher noch zusätzlich motiviert, im Lokalderby zu punkten. Wie von Union erwartet, versuchte der SVI mit verstärkten Defensivbestrebungen kein Tor zu kassiere. Es dauerte daher bis zur 47. Minute, ehe Stafen Notzon den Bann brach  und die Führung erzielte, der er zwei Minuten später ein weiteres Tor folgen ließ. Sebastian Bischoff machte dann in der 73. Minute den Sack endgültig zu. Tischtennis SV Union II – VFL Oker 7:9   SCW Göttingen- SV Union II  8:8   Nur zwei Siege ermöglichen die Chance auf den Klassenerhalt. Mit dem Sieg ist Oker 6 Punkte davongezogen und nicht mehr erreichbar, der Abstieg nur noch bei einem Rückzug anderer Teams vermeidbar. Das Unentschieden in Göttingen zeigt aber, dass die Moral im Team stimmt. Mit zwei Siegen in der vergangenen Woche hat sich die IV. Mannschaft die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse SZ gesichert. Glückwunsch.
Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 1000014896-1024x575.jpg.