SV Union Salzgitter

News Januar 23

Union richtete Landesmeisterschaften im Tischtennis aus

Die Landesmeisterschaften der Jugend 13 (Samstag) und 19 (Sonntag)finden am 28. und 29.  in der neuen Turnhalle des Gymnasiums in SZ-Bad statt (Beginn jeweils 10.30, Ende ca. 18.00). Aktuell verfügt der Verein, der schon einige Talente hervorgebracht hat, allerdings über keine Jugendliche, die auf diesem Niveau spielen könnten. Stolz kann die Abteilung aber darauf sein, dass ihr zum wiederholten Mal überregionale Meisterschaften anvertraut wurden.

„Volle Hütte“ beim Hallensportfest des SV Union Salzgitter

„Es war ein Fest besonders für die Jüngsten und ihre Eltern“ zeigte sich Christoph Olbrich vom ausrichtenden SV Union nach Ende des Kinder-und Jugend Sportfest erschöpft aber glücklich. Es war eine gelungene Veranstaltung, lobten auch Betreuer und Eltern der Gastvereine einhellig die gute Organisation. Dabei hatten die Unioner beim erstmals nach langer Coronapause wieder ausgetragenen Meeting mit einer zusätzlichen Herausforderung umzugehen. Statt der erwarteten 70 Teilnehmer war am Wettkampf erstaunlichen 128 gemeldeten jungen Sportlern eine zusätzliche Herausforderung für das Ausrichterteam zu bewältigen

Bei Sprintfeldern von bis zu 20 Teilnehmern konnte sich der Sölter Nachwuchs immer wieder unter den Besten platzieren. So erfreute Ole Behrens (Union/ U14) mit zwei Siegen und stellte einmal mehr seine Vielseitigkeit unter Beweis. Zu Veranstaltungsbeginn stieß er als Sieger im Kugelstoßen das 3kg schwere Gerät mit 8,89m um 19cm weiter als im letzten Jahr. Auch im 200m Lauf hatte er mit 34,37 Sekunden die Nase vorne. Vereinskamerad Dominic Swoboda entschied den 2x40m Sprint der U16 in 13,44 Sekunden für sich.   Die Staffeln sind immer etwas besonderes für die Meister von morgen. Unter ohrenbetäubendem Lärm sprintete die U12 Staffel der Borussia als Zweite in 1:19, 11 Min. vor dem Quartett des MTV  über die Ziellinie. Im der 4X1 Runde Staffel der U14 Mädchen siegte Union II (Paula Korn, Pheline Fischer, Caya Jurtzok, Amelia Erdmanski) in 1:07,47 Min. vor Union I. Auch in der Staffel der U12 gab es einen Sölter Sieg. Die Mädels vom MTV (Lea Lea Moroschan, Sara Müller, Lena Hanisch, Emilia Wendeburg) rannten als Sieger in 1:14,89 Min. vor der Borussia (1:21,47 Min.) über die Ziellinie.

Über zwei Runden der Altersklasse WK U12 waren 17 Teilnehmerinnen am Start. Mit flotten 35,71 Sek. kam die Unionerin Caya Jurtzok als klare Siegerin vor ihrer Vereinskameradin Amella Erdmanski (37,04) im Ziel. Auch im 2X40m Lauf war Caya in 14,09 Sekunden nicht zu schlagen.   Bei den Jüngsten zeichnete sich ein junger Borusse besonders aus. Marten Rohland hat bei den Kindern U 8 sowohl den 2X40 Sprint in 16,45 Sekunden, als auch den anstrengenden 200m Lauf in 42,27 Sekunden als Sieger beendet. Die ebenfalls im Jahre 2016 geborene Helena Disic (Union) rannte in 47,90 ebenfalls ihren Kontrahentinnen davon.

Das Hallensportfest des SV Union ist für viele Vereine im Bezirk Braunschweig seit vielen Jahren eine geschätzte Tradition, leider aber nur noch eine der wenigen Veranstaltungen dieser Art, die noch ausgetragen werden.  Corona, besonders jedoch das Alter der Ehrenamtlichen, die oft keine Nachfolge haben, sind seit langem sorgenvolle Begleiter der Vereine und Institutionen. Ein nicht nur in der Leichtathletik zu beobachtender Trend. Dabei sind Veranstaltungen wie diese wichtige Beiträge im sozialen miteinander. Der Sport generell leistet einen wichtigen sozialpolitischen Beitrag, hilft Gesundheit und sozialen Frieden zu erhalten. Er kann in diesem Kontext auch wichtiger Bestandteil der Integration sein, wenn es uns gelingen würde auch mehr Menschen mit Migrationshintergrund für das Vereinsleben und anderen Bereichen zu gewinnen.

Alle Ergebnisse unter: http://www.union-sz-leichtathletik.de/veranstaltungen.html

Darter auf aufsteigendem Ast  Nachdem unser neu gegründetes Team anfangs  zum Teil deutliche Niederlagen hat einstecken müssen, wurden die letzten Spiele fast ausnahmslos gewonnen. Demnächst kommt der ungeschlagene Spitzenreiter ins Union-Heim

So, 05.02.23 16:00  SV Union Salzgitter A – Red White 29 Groß Döhren B
Union -Talent überzeugt bei Landesmeisterschaften der U18 in der Halle

Der Unioner Nikolas Raeth beindruckte bei den Niedersächsischen Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen sowie Jugend U18 gleich in 4 Disziplinen mit einer erfreulichen Leistungsentwicklung.  In seinem ersten Jahr in der Klasse U 18 qualifizierte er sich gleich zum Auftakt im Sportleistungszentrums der Landeshauptstadt über 60m in 7,52 Sekunden für den Endlauf. Im Finale hinterließ er gegen die meist älteren Gegner als fünfter in 7,53 Sekunden einen starken Eindruck. Er selbst hatte jedoch einen noch höheren Anspruch, wie er nach dem Lauf mit den Worten: “ Ich wäre gern in den Bereich meiner kürzlich aufgestellten Bestzeit von 7,39 durchs Ziel gelaufen“ erkennen ließ.

Am zweiten Tag startete der fast 1,90m lange Unioner mit dem 200m Lauf in den Wettkampftag.  In einem couragierten Lauf durch die engen Kurven der 200m Rundbahn steigerte er seine Bestleistung erheblich und wurde in 23,82 Sekunden starker Vierter – eine erstaunliche Leistung für einen noch 15jährigen. Übrigens. Auch in dem folgenden 60m Hürdenlauf wartete der Gymnasiast mit einer Steigerung auf  8,73 Sekunden  auf und erkämpfte als dritter sogar Bronze. Und es sollte sogar noch besser kommen. In der sehr komplexen Disziplin des Dreisprungs  gelang ihm gleich im ersten Versuch mit 12,46m   eine gewaltige Steigerung. Mit dieser Leistung, die zugleich die Lande-Vizemeisterschaft bedeute. rundete der Schlaks ein erfolgreiches Meisterschaftswochenende ab.

Mas/ Manfred Spittler

Acht Teams hatten für das vereinseigene Turnier gemeldet: die C, die B, die A, beide Herrenteams, die Ü 40 und Ü 50 und ein Betreuerteam. Um die Leistungsstärken ein wenig auszugleichen, durften alle Teams 1 oder 2 Spieler mehr einsetzen als die Herren und die A. Um Verletzungen zu vermeiden, galt ein allgemeines Grätschverbot, andernfalls drohten  10 Minuten Strafe. 
Das von H. Keune vorbereitete Turnier wurde von Chris Juch  und Alexander Bischoff, ihren Frauen  und Helfern aus ihrer  F-Jugend durchgeführt, dementsprechend fließen die Erlöse in die Mannschaftskasse dieses Teams. Die Veranstaltung wäre ein Modell für zukünftige vereinseigene Turniere, die immerhin die Chance bieten, einen ganzen Nachmittag Kontakt zueinander zu haben und sich im friedlichen Wettstreit zu messen. Wer letztendlich das Turnier gewinnt, ist völlig unerheblich. Den diesjährigen Organisatoren ein herzliches Dankeschön verbunden mit der Hoffnung, dass das Turnier im nächsten Jahr erneut stattfindet.
BB – TuS Müden-Dieckhorst – SV Union Salzgitter  54:3 Am Freitagabend mussten unsere Herren beim Tabellenzweiten in der Südheide antreten und die erwartete Niederlage einstecken. Dagegen rechnet man sich am 25.1. um 19.15 im Kranich-Gymnasium gegen den  Tabellennachbarn SG Braunschweig 4 eine reelle Siegeschance aus. Mit einem Sieg könnte man den Anschluss an das Mittelfeld herstellen.

Und wieder ein gutorganisiertes Turnier  Leider nur noch wenige Vereine veranstalten Turniere und erst recht keine Funionoturniere in der Halle, da nicht alle Hallen geeignet sind und der Aufwand deutlich höher ist. Ausnahmen sind u.a. unsere G uns die F 3 Junioren,  die am Wochenende wieder einmal bewiesen hat, dass sie über motivierte Eltern und ein engagiertes Trainerteam verfügen. Weitere Turniere stehen an bei der G, F 3, F 1, E1+2 und D 1. Wir kündigen das an.
Alte Halle Gymnasium / Gymnastikhalle  frühestens im März fertig Nach Rückfrage bei der Stadt wurde uns mitgeteilt, dass beide Hallen nicht wie avisiert Anfang Februar zur Verfügung stehen. Das trifft unsere Ballettratten, aber noch mehr die Basketballer. Die müssen ihre Heimspiele seit Monaten in Lebenstedt austragen und in unzureichenden Hallen trainieren. Besonders kritisch ist es bei den neu gegründeten Kinderangeboten, wo sich bis zu 30 Kinder in der HS-Halle tummeln müssen.

Vorankündigung Jugend- und Schüler-Hallensportfest  und vereinseigenes Fußballturnier des SV Union

Erstmals seit 2020 wird der SV Union am Samstag dem 21. Januar wieder sein traditionelles Kinder- und Jugend- Hallen-Sportfest austragen.  Die Veranstaltung mit mehr als 70 Leichtathleten verspricht spannende Wettkämpfe. Ab 13:30 werden besonders die Kinder U 12 im 40m Sprint und in den Staffeln die Halle „beben“ lassen. In den Altersklassen U16 und U18 messen sich die Athleten im 40m Lauf, dem 40m Hürdensprint, dem Hochsprung und im Kugelstoßen. Am Sonntag startet ab ca. 13.30 das vereinseigene Fußballturnier unter der Leitung von Chris Juch uns Alex Bischoff. Es treten an: A-, B-, C-Jugend, ü40, Ü 50, I. und II. Herren sowie eine Betreuermannschaft. Im Spiel jeder gegen jeden geht es vornehmlich um den Spaß der mit unterschiedlichen Mannschaftsstärken antretenden Teams.

WPK-Stadtpokal – Union geht am Ende die Puste aus  Souverän marschierten die Unioner durch die Vor- und Zwischenrunde.  In der Vorrunde blieb man genauso ungeschlagen (Fuhsetal 2:0, Fortuna 2:1, Hallendorf 2:1) wie in der Zwischenrunde (Üfingen 1:0, Broistedt 2:1, Fümmelse 1:0). Im Halbfinale hatte man gegen den hohen Favoriten Germania Bleckenstedt beim 0:3 keine Chance. Im Spiel um Platz 3 im Elfmeterschießen gegen Vahdet verlor man dann unglücklich mit 2:3. Dennoch kann man mit dem 4. Platz bei 20 Mannschaften zufrieden sein. Zudem sollte es für einen Schuss Selbstvertrauen für die Rückrunde sorgen.

F3- Jugend erfolgreich   Bei einem Turnier in Goslar konnte unser jüngerer Jahrgang nach einer guten Turniervorstellung Platz 3 belegen. Die Mannschaft, die ein Jahr lang nur Funino trainiert hatte, muss sich  jetzt auf das ungewohnte Kleinspielfeld umstellen, was ihr offensichtlich gut gelungen ist.

Stadtpokal statt Hallenmeisterschaft  Weil sich kein Verein fand, die Hallenstadtmeisterschaft auszurichten, findet am Donnerstag durch den Verein „Wir helfen Kindern“ ein Stadtpokal statt, bei dem auch Vereine aus dem Umfeld dabei sind. Die Eintrittsgelder fließen dem Verein zu. dienen also einem sozialen Zweck. Union wurde der Gruppe D zugelost, also mit Fortuna, Fuhsetal, Hallendorf und Thiede.. Das erste Spiel der Gruppe beginnt am Sonntag 10.30 Uhr in der Amselstieghalle. Da es nicht explizit um einen offiziellen Titel geht, hoffen wir doch sehr, dass Vorkommnisse wie bei der Stadtmeisterschaft in WF ausbleiben.

Unioner beim Tischtennisturnier in Hattorf erfolgreich

Beim 45. Neujahrsturnier waren mehrere Unioner sehr erfolgreich. Felix Wilke erreichte das Finale, scheiterte aber an Cedric Meissner, der beim Tabellenführer der II. Bundesliga Bad Homburg unter Vertrag steht. Dieser hatte schon vorher die beiden Unioner Florian Wegner und Nils Schulze ausgeschaltet.  Im Doppel landeten die Doppel Schulze/ Schön und Wegner/Wilke auf den Plätzen 3 und 2. Überraschend gelang Dan Klautzsch mit Mark Kuiff (Salder) der Sieg in der 1800-Kategorie.

Hallenmaster in Goslar Gelang Union in der Vorrunde nur ein Unentschieden gegen Fortuna – der SVG Göttingen aus ihre Gruppe gewann das Turnier,-, so drehten die Söterschen in der Trostrunde auf und schlugen Rammelsber (2:0), Ilsenburg (2:0) und Rhüden (2:0). Der Sieg in der Trostrunde gelang nicht, weil man im Elfmeterschießen gegen Einbeck verlor.

HSC Hannover und SCU dominieren E-Jugend-Turnier

Nicht die hochgehandelten VFL Wolfsburg oder der BTSV drückten dem Turnier des SCU den Stempel auf, sondern das Heimteam und der noch etwas bessere Hannoveraner Klub. Während der HSC sämtliche Spiele vor dem Abschlussspiel gewann, besiegte das Heimteam u.a. Eintracht deutlich mit 6:2 und errang gegen den VFL ein 3:3. So musste das letzte Spiel zwischen den beiden ungeschlagenen Teams über den Turniersieg entscheiden. In der besten Begegnung des Turniers zeigte der HSC beim 0:0 die spielerisch bessere Leistung und gewann damit letztendlich verdient den Turniersieg. Die Gastgeber um die Trainer Glenn Teuber, Christian Kalefendt und Udo Berndt bekamen von allen Seiten ein großes Lob für das hervorragend organisierte Turnier,  zu dem  die Spielermütter durch ihr kulinarisches Angebot einen wichtigen Beitrag leisteten.

Mitarbeit in unserem Verein!
Liebe Vereinsmitglieder,
in den letzten Jahren hat sich viel beim SV Union Salzgitter getan und der Verein ist meiner Ansicht nach auf dem richtigen Weg, gut in Form zu sein.
Als Aushängeschild für die Sparte „Fußball“ muss hier natürlich der Kunstrasenplatz sowie der hoffentlich bald fertiggestellte neue A-Platz genannt werden. Eine Realisierung dieser Projekte wäre ohne die finanzielle Unterstützung aus dem Konrad-Fonds sowie die Unterstützung von Euch in Form von ehrenamtlicher Mitarbeit nicht möglich gewesen.
Adrian Borgs und mir, Torben Dörries, ist es ein Anliegen, diesen Weg weiter zu bestreiten und die Pflege des Umfeldes unserer Plätze voranzutreiben.
Denn sind wir mal ehrlich, jede/n Fußballer/in stört und nervt es doch, seine über das Tor geschossenen Bälle zwischen Dornen und Ästen zu suchen. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Kosten des Vereins, uns regelmäßig mit neuen Bällen zu versorgen.
Um diesen nicht unerheblichen Kostenfaktor einfach und effizient entgegen zu wirken sowie eine zukünftige Ballsuche zu erleichtern, wollen wir die Vereinsmitglieder an zwei Tagen in diesem Jahr, den  11.02.2023 und 25.02.2023 ab 9:00 Uhr, zu einem „Tag der Arbeit im Verein“ nicht nur einladen, sondern motivieren.
Als Anreiz sollten jedoch nicht nur der Kostenfaktor und die erleichterte Ballsuche dienen, denn das gesamte Gestrüpp, sowie die abgesägten Bäume und Äste, sollen uns ein kleines vereinseigenes Osterfeuer ermöglichen. Die Planung hierzu erfolgt im Übrigen gemeinsam von Hermann Keune und Björn Bertram und ist bereits angelaufen.
Liebe Vereinsmitglieder, Adrian Borgs und ich zählen auf Euch und Eure tatkräftige Unterstützung! Denn Arbeitseinsätze sind ein wichtiger und notwendiger Bestandteil unseres Vereins!

Bitte gebt uns unter folgendem Link unter Angabe eures Namens und der Mannschaft eine Rückmeldung, an welchem/n Tag/en Ihr beim „Tag der Arbeit im Verein“ teilnehmen könnt und welches Werkzeug (Astschere, Kettensäge, Axt, Kabeltrommel, etc.) ihr zum Rückschnitt des Gestrüpps mitbringen werdet.  Umfrage-Link für die Mannschaften  (wird extra versendet)
Zu guter Letzt noch zwei, sicherlich nicht unerhebliche, Hinweise:
1. Für das leibliche Wohl wird von Seiten des Vereins gesorgt.
2. Denkt bitte dem Wetter und dem Gelände entsprechend an die richtige Kleidung (evtl.
Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Mütze, etc.).
Bei Fragen oder Anmerkungen könnt ihr mich unter der Rufnummer 015906711906 gerne kontaktieren.
Mit sportlichen Grüßen
Adrian Borgs und Torben Dörries

Anmerkung: Damit setzt der Verein  alte Traditionen fort, denn die Anlage ist in weiten Teilen mit ehrenamtlicher Arbeit erstellt worden, so z.B. die Errichtung der Tribünen (bis auf das Dach), die Kabinen, der Bau der Kegelbahn, die Einfriedung des Geländes mit einem Zaun, die Pflasterung der Zufahrt und um den Kunstrasen, die Wurfanlagen etc. Besonders zu erwähnen ist der Bau des Sportheimes, das ohne Zuschüsse und fast ausschließlich in Eigenarbeit unter der Leitung von Hans Kabus und Manfred Rybatzki errichtet wurde.

Weitere Turniere im Januar: F III 21.Januar 8.00 – 12.00  Gymnasium Bad   G II 22. Januar  13.00-19.00   Burgsporthalle Gebhardshagen Vereinseigenes Turnier 22. Januar 13.00 – 19.00   Gymnasium Bad

Turniervorankündigungen

Goslarer SC 08    Am Sonntag, den 8.1.23, tritt unsere 1. Herren beim Hallenturnier  in Goslar an. In der Vorrunde spielen wir um 13.22 Gegen SVG Göttingen, um 14.06 gegen Tuspo Petershütte und um 14.50 gegen Fortuna Lebenstedt an. Eine Alternative bietet sich für Bad beim E-Jugend-Turnier an.

Silvesterlauf  Auch Unioner beteiligten sich am Silvesterlauf rund um den Salzgittersee. Dabei belegte das Nachwuchstalent Caya Jurtzok mit der Startnummer 98  in 4,24 Minuten einen hervorragenden dritten Platz beim Kinderlauf über 1,2 km.

Auch wenn das alte Jahr mit einer traurigen Nachricht endete (s.u), wünschen wir allen ein Jahr 2023, dass es uns ermöglicht, die vielen Krisen in den Griff zu bekommen. Es wird nicht einfach werden, weder für den Verein noch für unsere Gesellschaft, aber Probleme lassen sich nur dann lösen, wenn man Zuversicht und Tatkraft behält. Das wünschen wir allen, ob privat, beruflich oder in der Politik. Nur gemeinsam kommt man weiter.

Wilhelm Nonnen verstorben. Am  letzten Tag des Jahres haben wir erfahren, dass unser ehemaliger Vorsitzender Willi Nonnen im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Nachdem Erwin Thielen den Verkauf des Stadions an die Stadt geregelt hatte, legte er wie angekündigt sein Amt nieder, ein neuer Vorsitzender wurde gesucht. Einziger Kandidat war Peter Kozlik*, was aber bedeutet hätte, dass die Dominanz des Fußballs geblieben wäre.  Doch die anderen Abteilungen, die gerade die von den Fußballern  verursachte Insolvenz erlebt hatten, waren strikt dagegen. Der Verein stand vor einer Zerreißprobe, die das Ende hätte bedeuten können. In dieser Situation fand sich der Kegler Willi Nonnen auf der Hauptversammlung bereit, das Amt zu übernehmen und rettete damit möglicherweise das Überleben des Vereins. Der schon damals gesundheitlich angeschlagene Willi Nonnen musste das Amt auf Grund seiner damaligen gesundheitlichen Probleme nach 2 Jahren aufgeben. Der SV Union wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

  • Auch er hatte seinen Anteil am Überleben des Vereins. Nach dem Verkauf tauchten plötzlich weitere Schulden in Höhe von ca. 100.000 DM auf. Dank eines  von Peter Kozlik vermittelten Bierbezugsvertrages konnten diese Schulden über Jahre mühsam abgebaut werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.