SV Union Salzgitter

News Dezember 22

Ergebnisse Turnier Fortuna Mit einer „Jugendtruppe“ – Durchschnittsalter 20,6 Jahre – trat Union beim Turnier in Lebenstedt an. Gab es zu Beginn mit 0:4 eine erwartete Niederlage gegen Freie Turner Braunschweig, so konnte das nächste Match mit dem gleichen Ergebnis gegen den MTV Lichtenberg gewonnen werden.  Das Spiel gegen Arminia Adersheim, das über den Einzug in das Finale entschied, ging dann leider mit 1:3 verloren. Union fehlte einfach die Erfahrung und Cleverness, die Arminia mit ihrem erfahrenen Spielertrainer Garrit Golombek vorweisen konnte. In der anderen Gruppe setzte sich der Gastgeber und GSC durch.

Halbzeitbilanz Jugendteam    G-Junioren Nach dem Ausfall von H.Keune  wurde die Gruppe geteilt. Carola Schmidt und ihr Sohn Sebastian führen die Bambinis an den Fußball heran, während Marco Giabicino mit meist zwei Teams schon sehr erfolgreich an mehreren Turnieren teilgenommen hat.  F- Junioren Die F 4 hat spät Spielerfahrungen sammeln können, durfte aber im letzten Spiel einen ersten Sieg gegen den Lokalrivalen Fortuna einfahren. Die F 3 wurde von der Entscheidung überrascht. dass statt Funino  Kleinfeld gespielt wurde, aber nach der Umstellung stellten sich bald Erfolge ein. Das 4-köpfige Trainerteam bietet den Kindern zahlreiche Angebote rund um den Fußball an. F1 und F2 belegen in der gemeinsamen Staffel Platz 2 und 3. wobei die F 1 nur einen  Punkt hinter dem Tabellenführer Harzburg liegt. E-Junioren Die E3 liegt ebenfalls einen Punkt hinter dem Tabellenführer JSG Nord, die E 4  auf Platz 7.  E1 und E4 gehören mit Platz 1 und 3 zu den Spitzenteams ihrer Staffel.  D Junioren Die D 3 tut sich nach dem Abgang ihrer Leistungsträgerin Jette Voigt zum VFL Wob in ihrer Staffel sehr schwer, während der ebenfalls jüngere Jahrgang der D 2 in ihrer Staffel hinter der souverän führenden D 1 Platz 4 belegt. C-Junioren  Die C 2 hat sich im Mittelfeld etabliert, während die C1 als Dritter den Wiederaufstieg in die Landesliga noch nicht aus den Augen verloren hat. B-Junioren Die B 2 kämpft mit dem VFL Salder um die Meisterschaft, während die B 1 es eigentlich schaffen sollte, sich in der Landesliga zu behaupten. A-Junioren  Auch in dieser Saison ist das Team einer von drei Meisterschaftsfavoriten und besitzt aktuell die beste Ausgangsposition. Auch wenn wir uns über die aktuellen Erfolge sehr freuen, im Mittelpunkt steht die sportliche und charakterliche (Aus)Bildung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen, was mehr denn je von Bedeutung ist.

Ankündigung Fortuna Cup  Fußball Hallenturnier Freitag , den 30.12.2022 in der Amselstieghalle   Beginn: 16:30   Spielzeit: 12 min
Gruppe A  1. FC Arminia Adersheim 2. MTV Lichtenberg 3.Freie Turner BS 4. SV Union SZ
Gruppe B  1.Goslarer SC 2. TSV Üfingen 3. SV Lengede  4. SV Fortuna Lebenstedt 

wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren unseres Vereins. Diese Grüße verbinden wir mit besonderen Dank an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter. Zwar wird stets stolz berichtet, dass in Deutschland sehr viele Menschen ehrenamtlich mitarbeiten, aber wenn es darum geht, jede Woche zum immer gleichen Termin auf dem Sportplatz zu stehen und dann noch Wettkämpfe zu begleiten, dann schrumpft die Zahl der Bereitwilligen deutlich. Von daher ist es immens wichtig, dass wir dieser Arbeit unseren Respekt zollen und dass wir uns  darum bemühen, die Arbeit auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Außerdem müssen wir immer wieder deutlich machen, dass jeder zumindest einen kleinen Teil zum Gelingen beitragen kann und muss, sei es durch die Beteiligung an Arbeitseinsätzen, beim Waschen der Trikots, beim Fahren zum Wettkampf usw.  In diesen krisenhaften Zeiten heißt es noch mehr  zusammen zu halten. Nutzen wir die Feiertage, um abzuschalten und neue Kraft für das neue Jahr zu tanken. 

Wolfgang Reimann verstorben Ein weiteres Mitglied des erfolgreichsten Jahrgangs des SV Union, der norddeutschen Meistermannschaft des SV Union, Wolfgang Reimann, ist verstorben. Später war er Kapitän der II. Herren, die den Aufstieg in die Bezirksklasse schafften. Er spielte auch mehrere Jahre in der Altliga, die seinerzeit unter „Igel“ Wischniowski das Maß aller Dinge im Altherrenbereich in der Region war. Vielen wird  er auch als Besitzer von Reimanns Tabakwaren in Erinnerung bleiben.

D1-Junioren mit Turniersieg  Bei einem gutbesetzten Hallenturnier in  Göttingen marschierten unsere Jungs ohne Niederlage durch die Vor- und Finalrunde und ließen dabei Teams wie Baunatal, Göttingen 05 und MTV Wolfenbüttel hinter sich. Die Freude bei Trainer und Mannschaft war entsprechend groß.

Weihnachtshighlight für die D 2 Junioren  Schon zum 2. Mal nehmen die Spieler des Trainerduos Tim Ziegler und Andreas Niehus an einem hochkarätig besetzten Turnier in Dorum/Nordsee teil.  Das mit einer  Hotelübernachtung organisierte Event ist auch in diesem Jahr ein Höhepunkt des Fußballjahres. Nur leider hat die Influenca-Welle die Mannschaft nicht verschont, so dass man gehandicapt in das Turnier gehen muss.  Ein besonderes Erlebnis wird es für die Kinder trotzdem bleiben. 

Ein Blick zurück – ehemalige Fußballgrößen bei Union  Auch heute kommt es gelegentlich vor, dass Bundesligaspieler nach Ende ihrer Profikarriere in unterklassigen Mannschaften noch Fußball spielen, so auch Dieter Fern, der von 65-67 bei Bayer Leverkusen, von 67-69 bei Kickers Offenbach (41 Spiele, 13 Tore) und 69-72 beim VFL Bochum (91 Spiele, 12 Tore) spielte, bevor er 1972  bei Union anheuerte. Der Grund für seinen Wechsel war privater Natur, er hatte in unserer Region seine Ehefrau gefunden.

!!!!! Sämtliche Spiele für 2022 abgesetzt.  !!!!!

Lob für unsere Jugendturniere

Am 11.12. veranstalteten unsere F 3 – und die G-Junioren in der Gymnasiumhalle jeweils ein Jugendturnier mit 12 Teams. Da wir nach Funino-Regeln gespielt haben, bedurfte es einen besonderen Aufwandes, 3 Spielfelder mit 12 Toren mussten aufgebaut werden, was auf Grund der Trennwände  sehr gut möglich war. Als „Sieger“ durften sich alle fühlen, gab es doch am Ende für alle die gleichen Siegerpreise. Sowohl die F als auch die G bekamen von unseren Gästen ein hohes Lob ausgestellt, einige wollten unbedingt an unseren weiteren Terminen teilnehmen, doch die sind schon voll. Auch wenn Siege zweitrangig waren, so haben wir uns doch gefreut, dass unsere jeweils 3 Teams  im Vergleich sehr gut bestanden haben.           

A-Junioren weiter ungeschlagen Im Spiel bei Arminia Vechelde siegte unsere A-Jugend mit 4:0 und bleibt dem ebenfalls erfolgreichen Tabellenführer Lupo-Martini auf den Fersen, ist aber auf Grund eines Spieles weniger im Vorteil. Das B-Jugend-Spiel ist ausgefallen.

Und Sie können doch noch gewinnen! Nach 5 Niederlagen in Folge gewannen Unions Basketballer mit 86:65 bei Union Groß Ilsede. Damit trat genau ein, was ihr Trainer Alexander Grau vorhergesagt hatte. Man traf nämlich nach Spielen gegen die ersten 5 der Tabelle auf einen Gegner auf Augenhöhe, den man trotz Minikader dank einer überzeugenden Offensivleistung in die Knie zwingen konnte. Weitere Siege scheinen möglich.

Das gilt auch für unsere neu gegründete Dartabteilung. Ihnen gelang gegen die DC Happie Hippos Bovenden der erste Sieg.

Laufen für den guten Zweck Als „Sölter Runner“ erlaufen diese Union Oldies Spendengelder für den Verein „Wir helfen Kindern“, so z.B. beim Adventslauf ihres Vereins( Bericht siehe unten).

Adventslauf im winterlichen Forst Beim 40. Adventslauf bot der mit einer weißen „Zuckerschicht“ geschmückte“ Vöppstedter Forst den Läuferinnen und Läufern eine perfekte Kulisse.. Außerdem war es für die „AdventSZläufer“ eine gute Gelegenheit. Kilometer für den guten Zweck zu erlaufen. Die wertvollste Leistung des Tages  zeigte Alexander Führle vom TSV Eintracht Wolfhagen, der  scheinbar mühelos nach 19:26 Min. mit deutlichem Vorsprung ins Ziel lief. Ihm folgte als Zweiter der 36jährige Nils Oslislok (Mietens&Partner) in 21:47 Min. Weiter Ergebnisse:  M 55  Peter Stock (LT Oker/M55),  M60   Jürgen Link (Mietens&Partner)  knapp vor Riad Salti vom Lauftreff.   70+ Senioren. Klaus Peter Flachsmann vom TSV Bredelem vor Lokalmatador Peter Siems

Bei den Frauen beindruckte die Unionerin und W40 Läuferin Natascia Nuzzo  flotten 26:56 vor der Zweitplatzierten Melanie Bremer (31:08).  Die 10200m lange sehr profilierte Langstrecke beherrschte der Salzgitteraner Thomas Ewert am besten.   vor Oliver Koch (LT Oker/46:00) und     Dominik Koida. Mit den „Oldis Andreas Vogt (LT Salzgitter/M60)  war und Reinhard Becker (M65) trugen sich zwei weitere Sölter in die Siegerliste ein.

Die gesamte 2.B-Jugend nahm am „Nikolaslauf“ in der Klasse M16 teil.  Als Sieger zeichnete sich mit Nikolas Raeth ein Athlet aus, dessen Herz für Fußball, aber auch die Leichtathletik schlägt. Er beendete die 2500m nach guten 11:22 Minuten. Ihm folgte als Zweiter Julius Alexander Stoz (11:40) und als Dritter Halsin Hazda (11:47). M 12 Ole Behrens (M12)  13:12 , W 14 Paula Korn in 14:10. M10 Branko Bock (Borussia)   12:39 , 1400m Rieke Tostmann (Borussia) 6:57. Die mit 6 Jahren jüngste Teilnehmerin  war Catharina Swoboda

Ehemalige Fußballgrößen bei Union  Neben Talenten zog es auch einige Fußballgrößen zu Union, wie z.B. Dieter Fern vom VFL Bochum oder Lothar Hause, der auf Vermittlung von dem Alt-Unioner Wolfgang Pientka bei Union anheuerte.

Lothar Hause stammt aus der Nachwuchsabteilung der TSG Lübbenau. 1971 erfuhr er im Alter von 15 Jahren die Delegierung zum FC Vorwärts Frankfurt. Mit dem Armeesportklub erreichte der Libero zweimal das Finale im FDGB-Pokal,  die beste Meisterschaftsplatzierung  war 1982/83   die Vizemeisterschaft  .  Trotz einiger Verletzungspausen ist Lothar Hause mit insgesamt 352 Punktspielen, davon 281 in der Oberliga,[1] der am häufigsten aufgestellte Akteur in der Historie des FC Vorwärts. Größter internationaler Erfolg Hauses war der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau, in der Nationalmannschaft lief er neun Mal auf. 1991 verabschiedete sich Lothar Hause vom Leistungssport und siedelte nach Salzgitter um.

Talentschmiede Schon immer war der SV Union eine Talentschmiede, und dies setzt sich beim SCU fort. Fast jedes Jahr geben wir Spieler an die  benachbarten Bundesligaklubs ab, so im letzten Jahr auch zwei Mädchen. Eine von Ihnen, Jette Voigt, die ich in ihren Anfängen trainiert und schon nach einem halben Jahr diese Entwicklung vorausgesagt habe, hat auf meinen Wunsch hin einen kleinen Beitrag zu ihrem Alltag beim VFL Wolfsburg geschrieben: Nach fast 5 Jahren beim SCU mit meinen Jungs (der jetzigen D3 von Martin Schindler) spiele ich seit Sommer beim VFL Wolfsburg mit den C-Juniorinnen als einzige Mädchenteam in einer Jungenstaffel und haben nach der Hinrunde den 2. Platz von 9 Teams erreicht. Wir haben 2 mal 2 Stunden Training in der Woche und davon habe ich an einem dieser Tage Torwarttraining. Seit kurzem bin ich auch beim Torwarttraining der U15 dabei. Beim Training am Elsterweg trainiert häufig auch die Frauen-Bundesligamannschaft vom VFL neben uns. Dann und wenn wir uns ein Spiel von den Frauen ansehen, nehmen sich Alex Popp, Merle Frohms und Co. oft Zeit für uns, um Fotos zu machen.  Wir wünschen Jette, die als Mittelstürmerin angefangen hat und inzwischen in der Niedersachsen- und Norddeutschen Auswahl im Tor steht, viel Erfolg für ihre weitere Laufbahn. Neben Talent bringt  sie eine weitere wichtige Voraussetzung mit: Sie und ihre Eltern sind nicht abgehoben. Viel Glück und schönen Dank für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.