SV Union Salzgitter

News Juni 2020

Fußball-Saison in Niedersachsen abgebrochen  (Nachricht aus der GZ) Am Ende war es eine klare Sache: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) bricht die Saison 2019/20 ab. Bei einem außerordentlichen Verbandstag am Samstag stimmten 91,1 Prozent der knapp 300 Delegierten für den Vorschlag der Verbandsspitze, die Saison mit Auf- und ohne Absteiger zu beenden.  ….. Die Auswirkungen für den Harz sind wie folgt: Die TSG Bad Harzburg steigt in die Landesliga auf, zudem spielen der WSV Wiedelah und der VfL Liebenburg als Tabellenführer der Staffeln 1 und 2 der 1. Nordharzklasse künftig in der Nordharzliga. Alle anderen Teams bleiben in ihrer bisherigen Klasse.
Björn Gabel

Spielhaus um Sandkasten erweitert

Dank einer Spende von Glenn Teuber  haben wir auf der Anlage jetzt auch   einen Sandkasten. Allerdings fehlt noch der Sand und Anfang nächster Woche kommt noch ein festes Dach drauf. Jetzt haben auch die Kleinen eine   Spielmöglichkeit, was dem einen oder anderen Papa (oder Mama) das  Zuschauen beim Spiel etwas erleichtert.Für den Unterbau war im wesentlichen unser Mitarbeiter Uwe Golomb (Bild) zuständig.

Staffelzuordnung im TT     1. Herren – Oberliga NordWest   II. Herren – Landesliga BS    III. Herren –  Bezirksliga Mitte 2     IV. Herren  –  Bezirkskl.SZ / WF   V. Herren  – 1. Kreiskl. SZ  VI. Herren –  3. Kreisk. SZ    VII. Herren  –   4. Kreiskl. SZ

Hygieneregeln der Stadt für die Halle

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,
Wir bitten im Rahmen der notwendigen Hygienemaßnahmen ergänzend zu der eigenen Sportkleidung bzw. eigenen Sportgeräten folgendes Material zu jeder Sporteinheit mitzubringen.
Für die einzelnen Sportler/-innen und Trainer/-innen:
Pos Bezeichnung Bemerkung
1 1 Mund-Nasen-Schutz (MNS) Vor und nach der Sporteinheit zu tragen, kann bei der Sporteinheit abgelegt werden
2 1 kleines Handtuch Zum etwaigen Abtrocknen nach dem Händewaschen
(Papierhandtücher sind nicht überall vorhanden)
3 Handdesinfektion (Spray, Gel oder Tücher)
Bei Bedarf
4 1 Großes Handtuch Zum Unterlegen bei Bodenübungen (muss z.B. größer sein
als eine Gymnastikmatte, da diese sonst nicht verwendet
werden kann)
5 1 kleiner Lappen oder Feuchttücher Zum Abwaschen von Kontaktflächen, z.B. bei genutzten
Sportgeräten
6 1 Trockentuch Zum Abtrocknen der Kontaktflächen nach dem Abwaschen
Trainer/-innen zusätzlich:
1 1 Eimer (z.B. 5 Liter) Zum Herstellen einer Seifen-Lauge mit Wasser und Seife. Damit können Sportgeräte abgewischt werden (von den Teilnehmenden und/oder demTrainer)
2 2-3 Trockentücher Zum Abtrocknen der Kontaktflächen nach dem Abwaschen
3 1 zusätzlicher MNS + 2 Paar Einmalhandschuhe Als Ergänzung zur Erste-Hilfe-Ausrüstung
Yoga im Freien

Am Montag, den 15. Juni ab 18.00 beginnt ein neuer Kurs im Stadion des SV Union / C-Platz unter der bewährten Leitung von G.Meyer.

Infos bei H. Keune 05341/395816 (AB)

Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte (E-Karte) ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges undintensives bürgerschaftliches Engagement. Unabhängig von ihrem Wohnort erhalten ihre Inhaberinnen und Inhaber aufgrund einer Vereinbarung zwischen dem Land Niedersachsen und seinen Städtenund Gemeinden in ganz Niedersachsen vergünstigten Eintritt in viele öffentliche und private Einrichtungen und zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art.
Mit der Vergabe der Ehrenamtskarten möchte die Stadt Salzgitter bei den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern mit mehr als bloßen Worten ein herzliches „Dankeschön“ für die Zeit und Kraft sagen, diesie dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen.
Welche Merkmale bestimmen das freiwillige Engagement / Ehrenamt?

Wer kann die E-Karte bekommen?
• Die E-Karte kann erhalten, wer
• sich mindestens fünf Stunden pro Woche
• seit mindestens drei Jahren
• ohne Aufwandsentschädigung, die über die Erstattung von
Kosten hinausgeht
• in einer Organisation
• im Stadtgebiet Salzgitter ehrenamtlich engagiert und
• zum Tag seiner Antragstellung mindestens 18 Jahre alt ist.

Was muss ich tun, um die E-Karte zu erhalten?
Die Stadt Salzgitter hat das Freiwilligen-Zentrum-Salzgitter mit der Ausführung beauftragt. Der/die
Bewerber/in kann das Antragsformular unter
https://www.freiwilligenserver.de/?uuid=48A17FFC7C1F4B78A8454CBFEBFDF74A abrufen – allebenötigten Auskünfte hierzu erteilt das Freiwilligen-Zentrum-Salzgitter. Das ausgefüllte
Antragsformular ist durch die Organisation, für die der/die Bewerber/in das Ehrenamt ausübt, zu
bestätigen und anschließend unterschrieben weiterzugeben an:
Freiwilligen-Zentrum-Salzgitter e.V.  Fischzug 2  38226 Salzgitter
Kontakt:  Herr Kolzuniak, Telefon: 05341/910 479 1 E-Mail: fzsz@hotmail.de  Internet: www.fz-sz.de Servicezeiten ab 18.05.2020: Di 17 – 19 Uhr, Do  17 – 19 Uhr, Fr 15 – 19 Uhr
und nach Vereinbarung
Auch im TT geht es weiter

Ab dem 8.06. geht das TT-Training wieder los. Wie ihr euch wahrscheinlich schon denken könnt, gibt es jedoch einige Vorgaben, die es zu beachten gilt. Den Spielern sind die Hygienevorgaben mitgeteilt. Das Training findet wie folgt statt:

Montags 18:00-21.30 Uhr (hierbei 18-19.30 Uhr Jugendliche und 19.45-21.30 Uhr Erwachsene); Stefan Blanke

Dienstags 19:30-21:30 Uhr (Erwachsene); Florian Wegner

Mittwochs 18:00-21.30 Uhr (hierbei 18-19.30 Uhr Jugendliche und 19.45-21.30 Uhr Erwachsene); Peter Scheer

Donnertags 19:30-21:30 Uhr (Erwachsene); Florian Wegner

Freitags 18:00-21.30 Uhr (hierbei 18-19.30 Uhr Jugendliche und 19.45-21.30 Uhr Erwachsene); Pascal Ludolph

EX-Unioner ist heute Spielervermittler  In der Sa-Ausgabe der Salzgitter-Zeitung konnte man ein Interview mit Toni Kierakowitz lesen, der heute als Spielervermittler tätig ist und der seine fußballerische Grundausbildung bei Union erhalten hat. Von Union wechselte er in die U 19 und danach in die II. Herren von Eintracht Braunschweig. Seine Karriere beendete er bei SF Ricklingen, um dann als sportlicher Leiter Preußen Hameln, früher ein Wegbegleiter des SV Union in höchsten Amateurklassen,  nach zweimaligem Konkurs  aus der 2. Kreisklasse in die Bezirksliga zu führen. Auch er glaubt, dass die z.T. wahnsinnigen Summen für Spielergehälter und Ablösen nach Corona zumindest reduziert werden. Das wäre mehr als wünschenswert, denn unreife Fußballfrühmillionäre, die sich den Friseur aus London einfliegen lassen, sind ein Hohn angesichts der Müh und Not, mit der sich viele Amateurverein so gerade über Wasser halten.

Corona lässt grüßen Mit diesem Bild können wir gut aufzeigen, dass unsere Übungsleiter wie verabredet die Desinfektion bei unseren Kleinen ernst nehmen. Hier müssen „Chappis“ Schützlinge ihre Desinfektionsgabe entgegennehmen.

Dank der guten Pflege von Willi Miks und Uwe Glomb sind Platz und Laufbahn in gutem Zustand.

Hallen wieder zugänglich

Unter Berücksichtigung der unten genannten Auflagen stehen die städtischen Turn- und Sporthallen für den Trainingsbetrieb der Vereine ab Montag, dem 08.06.2020, zu den von der Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH bestätigten Nutzungszeiten und -orten wieder zur Verfügung. Die Sportausübung auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen und ähnlichen Einrichtungen ist zulässig, wenn diese kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgt und ein Abstand von mindestens 2 Metern von jeder Person jederzeit (auch in Warteschlangen) eingehalten wird. Zudem müssen geeignete Vorkehrungen zu Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere in Bezug auf gemeinsam genutzte
Sportgeräte, getroffen werden. Die Nutzung von Dusch-, Wasch-, Umkleide- und Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlagen durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt.

Ausgedient Über 50 Jahre lang haben die Flutlichtmasten ihren Dienst getan, bevor wir sie „umlegen“ mussten, weil sie z.T. defekt und nicht mehr ganz standsicher waren. Jetzt werden sie Stück für Stück aus dem unwegsamen Gelände rund um den Kunstrasenplatz zusammengeholt. Wir hoffen wir , dass die Schrottpreise irgendwann mal wieder anziehen.

 Abstandsregel wird befolgt

Zwar empfiehlt der NFV, das Training erst ab   der D-Jugend aufzunehmen, aber offensichtlich sind auch die jüngeren Jahrgänge in der Lage, die vorgegebenen Regeln einzuhalten, wie die Bilder von der F 1 und F 2 zeigen. Solange nicht grob fahrlässig gehandelt wird, haben weder Trainer noch Verein Konsequenzen zu fürchten.

                                                                  Die Bilder machen deutlich, wie sehr die  Kinder den Kontakt zu ihren Mannschaftskameraden vermisst haben. Mit einem vernünftigen Trainingsaufbau kann man die Abstände in der Regel gut einhalten. 100%  Trainingsbeteiligung sprechen für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.