Gerd Heinatzky verstorben

Mit Gerd Heinatzky ist ein Urgestein des SV Union von uns gegangen. Ob als Spieler der 1. Herren, ob  als Jugendleiter bzw. als  Betreuer des Norddeutschen A-Jugendmeisters oder als Kassenwart, er war immer für den Verein da. Der "Graue", wie er von vielen liebevoll genannt wurde, war auch über Jahrzehnte der Spiritus Rector der Altliga. Mit ihm als Moderator haben wir auf unseren Fahrten - sei es in Rüdesheim oder München - so manches Mal die Bühne "erobert" und mit unserem Harzer Lied die Zuschauer oft begeistern können. Aber auch sportlich waren wir ein Aushängeschild des Vereins; am eindruckvollsten war wohl das Spiel gegen die Prominentenmannschaft der Lach- und Schießgesellschaft in München. Wer ihn kennengelernt hat, hat den Grand Seigneur auch schätzen gelernt. So long, Grauer!

 Spiele

SV Union II - TSV Lesse 3:2  Der nächste Heimsieg unserer II. Herren macht Hoffnung, dass  man bald den Anschluss an das Mittelfeld findet. Zwar ging Lesse in der 8. Minute in Führung, aber Ahmed Ibrahim und Florian Koziol brachten die Unioner bis zur Halbzeit in Front.  In der 71. erhöhte Jens Dörries auf 3:1, was gut war, schaffte Lesse doch kurz darauf noch einen zweiten Treffer. 

SV Union I - TSG Bad Harzburg  3:3        Mit nur drei Auswechselspielern und bei nasskaltem Aprilwetter erzielte 'Momo' Ayadin auf Zuspiel von Jan Jaczak frühzeitig den Führungstreffer.  Jan selbst erhöhte in der 38. Minute auf 2:0. In der 54. Minute gelang dem Tabellennachbarn aus Harzburg der Anschlusstreffer. Un dann wurde es spannend. In der 81. Minute Elfmeter für Harzburg - Ausgleich. 88. Minute Führung Harzburg.  91. Minute - Elfmeter für Union - Dennis Rurmann erzielt den Ausgleich.

II. Jgd - SV Schladen 6:2     MTV II - SVU VI  3:7     SVU III - Mechtshausen 9:6     SVU III - Hahndorf  II  9:3   Wartjenstedt/Binder - SV U IV  9:2

Regionalliga: TSV Bargteheide - SV Union 5:9  Nach der Sa-Niederlage war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass man den Tabellendritten schlagen könnte. Der Sieg ließ die Unioner mit einem Punkt Abstand auf den Gegner auf Platz 4 vorrutschen, so eng lagen fast alle Mannschaften beieinander.    TTG Ahrensburg/Gr. - SV Union 9:6 Der Tabellenvorletzte siegte gegen die am Ende der Saison schwächelnden Unioner, obwohl auch ein Sieg keine Chance auf den Relegationsplatz gebracht hätte.  Der Klassenerhalt ist eine starke Leistung, das gebührt den Machern hinter den Kulissen mit Peter Scheer an der Spitze ein großes Lob.  

Renate Richter kehrt von der EM mit einer Silbermedaille in der Staffel (4x200) heim.


Imagefilm des SV Union Salzgitter