Vortrag zur Missbrauchsprävention

Nicht nur die Vertreterin des Jugendamtes sondern auch die anwesenden Vorstandsmitglieder waren angesichts der Zahl von ca. 30 Trainern und Betreuern mehr als positiv überrascht. In einem pointiereten Vortrag wurde auf diezahlreichen Missbrauchsfälle in der Kirche aber auch im Sport hingewiesen, auch Salzgitter war davon ja vor nicht allzulanger Zeit betroffen. Die Betreuer wurden darauf hingewiesen, wie man bei  Verdachtsmomenten , aber auch bei aufkommenden Vorwürfen gegen die eigene Person   reagieren sollte. Da zunehmend davon auszugehen ist, dass bei der Übernahme von Jugendbetreuung ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen ist, wurde dargelegt, wie man unentgeldlich an ein solches Dokument gelangen kann. Die Befürchtung, dass Verein bzw. Betreuer für ihre ehrenamtliche Arbeit auch noch die Kosten tragen müssten, konnte damit aus dem Weg geräumt werden. Nach einer anschließenden Diskussion wurde wunschgemäß um 20.45 Uhr geendet, damit die Fußballfans Championsleague schauen konnten. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer.

 


Imagefilm des SV Union Salzgitter